Samstag, 31. März 2018

1000 Fragen an mich selbst (13)

Damit ich im Rhythmus bleibe, kommen hier die nächsten Fragen und Antworten auf dem Weg zur 1000. Noch mehr Teilnehmerinnen haben sich bei Johanna versammelt. Alle 1000 Fragen und meine bisherigen Antworten sind hier oben im Menü versammelt.


241. Fühlst du dich im Leben zu etwas berufen?

Berufen? Eher nicht. Ich möchte meine Zeit auf dieser Erde mit Liebe geben und Liebe bekommen verbringen. Das allein ist schon Aufgabe genug.

242. Bist du nach etwas süchtig?

Hm. Schokolade? Meer? Eine echte Sucht habe ich nicht entwickelt.



243. Wessen Tod hat dich am meisten berührt?

Der Tod meiner Oma. Ich mochte sie sehr. Nach ihrem Tod habe ich ihr Tagebuch aus den letzten Kriegstagen gelesen und staune, wie sie nach all dem noch halbwegs normal weitermachen konnte.

244. Wie würde der Titel deiner Autobiographie lauten?

Sie hatte ihr Herz auf dem rechten Fleck.

245. In welchem Maße entsprichst du bereits der Person, die du sein möchtest?

Im Moment mache ich gerade wieder eine neue Entwicklung durch. Ich möchte endlich Dinge nicht mehr tun, nur "weil man es so macht". Wer ist eigentlich "man"?! Ich möchte meine Zeit noch intensiver meinen Kindern und meinem Mann widmen, denn sie sind das Wichtigste, das ich habe auf der Welt. Ansonsten habe ich keinen Plan, wie ich mal sein möchte.

246. Wann muss man eine Beziehung beenden?

Wenn ich merke, ich bin über eine lange, lange Zeit nur noch am Geben und es kommt nichts zurück.

247. Wie wichtig ist dir deine Arbeit?

Wichtig. Aber nur wenn ich sie mit meinem Familienleben vereinbart kriege.

248. Was würdest du gern gut beherrschen?

Weiß ich nicht. Vielleicht noch mehr künstlerische Techniken.

249. Glaubst du, dass Geld glücklich macht?

Nein.

250. Würdest du dich heute wieder für deinen Partner entscheiden?

Oh ja! Immer und immer wieder!

251. In welcher Sportart bist du deiner Meinung nach gut?

In keiner.

252. Heuchelst du häufig Interesse?

Nein. Heuchelei liegt mir überhaupt nicht.

253. Kannst du gut Geschichten erzählen?

Ich glaube schon.

254. Wem gönnst du nur das Allerbeste?

Meinen Kindern und meinem Mann. Allen Menschen, die mir am Herzen liegen. Und allen anderen auch.

255. Was hast du zu deinem eigenen Bedauern verpasst?

Das weiß ich nicht.

256. Kannst du dich gut ablenken?

Nein. Wenn mich eine Sache beschäftigt, grüble ich darüber nach, bis sie sich geklärt hat.

257. In welcher Kleidung fühlst du dich am wohlsten?

In Kleidern.



258. Wovon hast du geglaubt, dass es dir nie passieren würde?

Als ich meinen ersten Mann heiratete, wusste ich schon, es würde nicht einfach werden. Aber ich dachte, wir würden es trotzdem schaffen. Nach ein paar Jahren musste ich einsehen, dass diese Ehe nicht länger bestehen würde.

Dass ich mal alleinerziehend sein würde, hätte ich auch nicht gedacht.

Ich dachte auch, ich müsste nie eine Fehlgeburt erleben. Das war schmerzhaft. Erst hinterher erfuhr ich, wie vielen Frauen das passiert und dass ich mit so vielen unkomplizierten Schwangerschaften großes Glück hatte.

259. Würdest du gern zum anderen Geschlecht gehören?

Auf keinen Fall.

260. Wer nervt dich gelegentlich?

Da mache ich mir im Moment keine Gedanken drüber.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...