Freitag, 8. Dezember 2017

Dieser Moment...

8 Uhr. Die beiden Schulkinder sind schon aus dem Haus. Die Augustschnuppe ist in meinem Arm eingeschlafen und ich habe sie auf dem Sofa gut gepolstert abgelegt. Der Adventsjunge hat sich alleine angezogen und spielt mit seinem großen Feuerwehrauto.

Ich räume den Frühstückstisch ab. Im Radio wird erzählt, das Sinead O'Connor heute Geburtstag hat. 51 Jahre wird sie alt. Danach läuft ihr Erfolgshit "Nothing Compares 2U". Ich liebe dieses Lied! Seit 1990 kann ich es mitsingen. Es ist so herzzerreißend und so schön.

Ich drehe lauter und singe mit. Dabei räume ich den Geschirrspüler mit dem benutzten Frühstücksgeschirr ein. Der Adventsjunge liegt neben mir auf dem Küchenfußboden und rollt sein Auto hin und her. Ich denke darüber nach, wie gerne meine Kinder in meiner Nähe sind, vor allem wenn ich Alltagstätigkeiten verrichte.

Da ist er wieder.

Einer dieser Glitzermomente.

Hier und jetzt in diesen paar Minuten geht es mir so unglaublich gut. In mir drin bin ich ganz ruhig. Ich bin ganz bei mir. Um mich rum ist Frieden. Ich habe ein Lied auf den Lippen und verspüre eine tiefe Zufriedenheit. In meinem Bauch ist es etwa in der Höhe des Zwerchfells ganz warm und irgendwie sonnig. Ich kann es gar nicht anders beschreiben.

Ich freue mich, dass ich diesen Moment erkannt habe und ihn genießen konnte. Zu kurz sind solche Momente. Und so kostbar. Egal, was gerade um mich rum und in mir drinnen tobt, ich kann mich auf solche Momente konzentrieren und sie abspeichern. Ich empfinde diese Fähigkeit als großes Geschenk. Es hat für mich etwas von Seelenhygiene. Diese Momente geben mir Kraft für meinen Alltag und fürs Leben.

Es ist längst nicht alles gut in meinem Leben. Zu tief sitzen innere und äußere Verletzungen. Zu oft denke ich in "müsste", "sollte" und "hätte". Aber solche Glitzermomente schaffen es, mich zu heilen und zu tragen. Ich bin dafür sehr dankbar.



Kommentare:

  1. Es ist so wunderbar, dass Du so etwas schönes bemerkst und dann auch noch mit uns teilst.
    Das ist eine wunderschöne Gabe an Dir. Es beeindruckt mich immer wieder.
    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben alles Gute und viele schöne Glitzermomente.
    Hab herzlichen Dank!
    LG Susa

    AntwortenLöschen
  2. Ja das ist so wahr. Geht mir auch immer wieder so und das ist es, was mich trägt.

    Ein schönes Wochenende Euch
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Als Kind war ich davon überzeugt, die Seele säße genau hinter dem Brustbein. Das fiel mir nun wieder ein, als du das warme Gefühl im Zwerchfell beschrieben hast. Schön!

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön... Beim Lesen habe ich gespürt, dass in diesem Moment ebenfalls ein zu mir Glitzern überspringt. Danke für's dran erinnern, dass es diese kleinen, aber wertvollen Augenblicke gibt!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung.

Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Du kannst mir auch gerne über das Kontaktformular schreiben. Vielen Dank!