Mittwoch, 11. Januar 2012

Abschied

Gestern fand in Berlin die Beerdigung meiner Oma statt. Ich bin mit meinem Großen mit dem Zug hingefahren. Meine restliche Familie war dort. Und es waren sehr viele Menschen aus unserer Kirchengemeinde dabei, was mich sehr gerührt hat und wofür ich sehr dankbar bin. Ich habe nun schon so einige Beerdigungen in meinem Leben miterlebt und empfinde diese Zeremonie als wichtigen Bestandteil der Trauerarbeit. Man blickt auf das, was war und worauf man hofft. Sieht sich in der Gemeinschaft der Menschen um sich herum und nimmt etwas mit für das eigene Leben. Beim Essen danach mit der Familie wurden Erinnerungen ausgetauscht. Dann waren wir in Omas Wohnung, die so aussah, als wäre sie gerade erst kurz mal weggegangen. Das abgewaschene Geschirr stand noch da und auch die Adventsgestecke. Ein paar Erinnerungsstücke habe ich mitgenommen. Dieser Tag tat gut.


Kommentare:

  1. Guten Morgen . Erst mal noch herzliches Beileid an Dich und Deine Family .
    Ja , so `ne Beerdigung ist immer etwas " Besonderes " . Ich war auch schon auf paar Beerdigungen . Habe auch immer meinen Sohn dabei gehabt . Manche haben mich zwar " doof " angeschaut , weil Niklas zu der Zeit noch etwas kleiner war , aber ich finde , ich habe richtig gehandelt . Schließlich gehört Abschied nehmen zum Leben dazu . Und wenn man die Kinder darauf vorbereitet , den etwaigen Ablauf einer Beerdigung und so , finde ich das nicht schlimm ein Kind mit auf `ne Beerdigung mitzunehmen .
    Wünsch Dir `nen schönen Tag .

    LG Silke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, nach meiner Meinung ist jede Beerdigung etwas besonderes. Du hast das sehr treffend beschrieben. Die Familientreffen im Anschluss sind mir auch jeweils sehr wichtig.

    liebe Grüße und alles Liebe für Euch

    Christel

    toll dass Dein Sohn mitgefahren ist. Es ist wichtig, dass auch Kinder alles was mit dem Thema Sterben zu tun hat, mitbekommen.

    Als meine Eltern immer älter wurden- habe ich in der Gemeinde Seminare besucht- weil ich mit dem Thema Sterben nicht umgehen konnte- und vor allen Dingen- weil ich große Angst vor der Endgültigkeit hier auf dieser Welt hatte- einen geliebten Menschen hier niemals mehr sehen und sprechen zu können. Das hat mir sehr geholfen meine Eltern später loszulassen.

    AntwortenLöschen
  3. Es ist schön zu lesen, dass dieser Tag für dich ein guter war, der dir auch hilft, den Abschied von deiner geliebten Oma besser zu verkraften.

    Ich schick dir ganz, ganz herzliche Grüße und eine liebe Umarmung,

    Cornelia

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...