Montag, 12. Dezember 2011

12 von 12 im Dezember

Heute hatte ich mal wieder Lust bei 12 von 12 mitzumachen. Mein Tag war so voll, daß ich Mühe hatte, nur 12 Bilder auszuwählen. Wer noch mitgemacht hat, seht Ihr bei Caro.

Was hier nicht zu sehen ist: die Kanne Tee, die ich meinem kranken Liebsten gekocht habe, die 4 in Englisch vom Großen, die ich kurz vor dem Losgehen schnell noch unterschreiben sollte (hatten wir noch nie!), die leeren dunklen Strassen am Morgen, der Vertretungsplan im Lehrerzimmer (oha!), das süße Theaterstück einer 2. Klasse, meine durchnässten Hosenbeine nach der Radfahrt, die angemalten Hände der Kleinen, die weißen Fussel in der Wäsche (He, das war aber kein Tempo!), das Waschbecken voller Creme (kleiner Bruder!), der riesengroße Vollmond am Nachthimmel.

7.15 Uhr Proviant für die Arbeit holen

7.30 Uhr im Lehrerzimmer erstmal Kaffee

10 Uhr Unterrichtsvertretung in der 1. Klasse

13.20 Uhr mal nach der neuen Wohnung gucken, in 3 Tagen wohnen wir hier!

13.30 Uhr Radfahrt im Regen

14 Uhr Aushang im Kindergarten, das fehlt uns jetzt noch!

14.30 Uhr für mein Mittagessen

15 Uhr der kleine Bruder darf mal mit einem Filzstift malen

15.30 Uhr gemütliches Kaffeetrinken mit den Kleinen

16 Uhr der schönste Moment an diesem Tag, am Fenster stehen und mit den Kindern staunen

18.30 Uhr das Kinderzimmer ist aufgeräumt (keine Kunst, ist schon alles in Kisten eingepackt)

19 Uhr noch schnell für den Liebsten unsere Heimapotheke aufstocken

Kommentare:

  1. Klingt nach einem ausgefüllten Tag. So muss es doch sein, oder? Die neue Wohnung wird bestimmt toll und rechtzeitig zum Fest seid Ihr drin, das wird schon alles klappen.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. ... ein ereignisreicher wahrscheinlich "normaler" Alltag, oder? Ich fand die Bilder klasse ... und viel Glück beim Umzug!

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Wenn, dann brechen die Windpocken eh erst in ca 14 Tagen aus ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Oh, ist das der weihnachtliche Lebkuchen-Kuchen? Den habe ich heute auch gemacht.... bin gespannt wie uns der morgen schmeckt, aber der schmeckt bestimmt so gut wie er aussieht ;-)
    Ich drück die Daumen dass die Windpocken einen großen Bogen um Euch machen!

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  5. ...bei solchen flammendroten Himmel sagt unsere Kleine immer, dass die Engelein jetzt den Ofen für die Plätzchen angefeuert haben.
    Wie lange wohl noch!
    Einen lieben Gruß
    Monika
    Die Spieluhrkrippe, die ihr habt, ist die neu oder ein Erbstück?
    Ich habe die gleiche, schon seit ich klein war, leider fehlen schon ein paar Teile. Gibt es die Krippe noch zu kaufen?

    AntwortenLöschen
  6. Oh je, das war ja wirklich ein turbulenter Tag! Eine Vier gehört nun mal dazu, ebenso wie nasse Hosenbeine oder Creme im Waschbecken ;). Ich hoffe, der Liebste wird bald wieder gesund (Umzug!?) und ihr bleibt von den Windpocken verschont!!

    Liebe Grüße von Suburbia nach Suburbia (bleibt ihr da?),
    Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Er malt auf der Berliner Zeitung, das ist aber nett ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein Kaffeemaschinenmonster!

    (Pfarrfrau)

    AntwortenLöschen
  9. Ein Kaffeevollautomat im Lehrerzimmer?? Der Knaller!!! Viel Erfolg die nöchsten Tage!!

    AntwortenLöschen
  10. Denise, ohne guten Kaffee überleben wir das nicht ;-)

    Vierachtel, auf "meinem" Tagesspiegel ;-)

    Susanne, ja, wir bleiben da. Ist nur ein paar Straßen weiter.

    Bullerbü, die Spieluhr ist schon über 30 Jahre alt. Leider auch in den letzten Zügen. Hab neulich mal ewig gegoogelt, aber nichts Vergleichbares gefunden.

    Melanie, ich hoffe, der Kuchen hat geschmeckt.

    Jademond, Silvester würden uns die Windpocken sowieso besser passen ;-)


    Seufz, wann gibts bei Blogger endlich eine vernünftige Antwortfunktion???

    AntwortenLöschen
  11. Das vorletzte Bild ist das Beste, vor allem mit dem down-to-earth Kommentar ;-)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...