Freitag, 19. August 2011

Muß ich nicht wieder haben!

Vor zwei Tagen hat mich irgendwas am Knöchel gestochen. Hat nur ein bißchen gejuckt, ich habe es aber wieder vergessen. Gestern morgen war die Stelle ein bißchen rot. Weil ich nichts anderes zu Hause hatte, habe ich Jodsalbe aufgetragen. Im Laufe des Tages wurde mein Knöchel leider immer dicker, die Stelle war heiß und irgendwann konnte ich meinen Fuß nicht mehr bewegen.

Am Abend war mir heiß und kalt und ich mußte die Schmerzen richtig veratmen. Nun gut, das wollte ich nicht noch die ganze Nacht durchmachen müssen. Ich rief ein Taxi und ließ mich in eine Notfallpraxis fahren. Der Arzt schaute drauf, verschrieb mir Cortisonsalbe und sagte: "Wenn es morgen früh nicht besser ist, gehen sie zum Arzt." Ich war etwas verdutzt, denn genau deshalb war ich ja extra in die Notfallpraxis gekommen, damit es mir schneller wieder besser geht.

Ich ließ den Taxifahrer auf dem Rückweg an einer Nachtapotheke vorbeifahren und holte mir meine Salbe. Zu Hause jammerte ich im Internet ein bißchen rum, bis mir jemand einen Tipp gab. Ich solle mal "Kriebelmücke" googlen. Das passt! Das sind minikleine Viecher, die mit ihren Stichen sogar Weidetiere umbringen können. Wie gemein! Und wie weh das tut!

Erst als ich gestern Nacht zwei Aspirintabletten genommen habe und gekühlt hatte, konnte ich mich ein bißchen bewegen und in mein Bett humpeln. Jetzt ist es ein bißchen besser und ich hoffe, daß es übers Wochenende verschwindet. Ach, und um 50 Euro ärmer bin ich auch: 15 Euro Taxi Hinfahrt, 10 Euro Praxisgebühr, 5 Euro Zuzahlung Apotheke, 20 Euro Taxi Rückfahrt. Ein ganz schön teurer Insektenstich!


Kommentare:

  1. Oh Liebes,

    das klingt so gruselig !

    Irgendwie bin ich mit solchen Geschichten vorbelastet: Wir hatten einfach auch schon DIE Stiche, mit denen wir Klinkaufenthalte hatten.

    Anna hatte von einem der Biester (schlichte Mücke) sogar eine Blutvergiftung. Wenn Du Fieber bekommst, solltest Du wirklich eine Zweitmeinung einholen.

    Weiter gute Besserung Dir !!!!!!!!!

    Hugs
    Regina

    AntwortenLöschen
  2. Oja, kenne ich. Schmerzhaft! Ich hoffe, es geht dir bald wieder gut.
    Ich halte viel von Eis oder Cool Packs auf jeder Art von Insektenstich, weil es die Schwellung unterbindet. Mein Mädchen, die GsD nicht allergisch auf Wespen ist, habe ich nach einem Wespenstich innerhalb von 45 min. wieder "geheilt" (+ Notfalltropfen).
    Ich bin leider etwas allergisch und daher geht es mir bei Insektenstichen (manchmal reicht ein simpler Mückenstich) genauso wie dir.
    Gute Besserung!
    LG
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Jetzt weiß ich endlich, was mich vor einigen Wochen gebissen hat. Die Wunde war 2 Wochen noch entzündet und eine fiese Narbe ziert nun meinen rechten Fuß. Ich hielt es für eine Baby-Mücke, weil ich einfach kein anderes so kleines Fliegentier online gefunden hatte.

    Gute Besserung!

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Frau Frische Brise,

    Du Arme! So was ist immer ätzend! Ich wünsche Dir gute Besserung. Schön kühlen und den Fuß auch mal hochlegen.
    Ich habe mir die Kriebelmücke mal angeschaut, vielleicht waren das auch die Viecher die mir im letzten Sommer mit zehn Stichen meine Füße haben anschwellen lassen, so dass ich nicht mehr in meine Schuhe passte. Was so alles rumfliegt und krabbelt und einen stechen kann.

    Trotzdem ein schönes Wochenende und liebe Grüße von Eva aus dem Norden

    AntwortenLöschen
  5. Gute Besserung, es gibt auch in Deutschland kleine, scheußliche Tiere... mich haben gestern die "normalen" Waldmücken zerstochen, das reicht mir auch schon. LG von Rana

    AntwortenLöschen
  6. Uhi, das klingt gar nicht schön... Und wer würde schon sofort an einen Mückenstich denken?
    Bei uns geht ein bißchen das Gespenst der Tigermücke umher, die seit einigen Jahren in Südtirol eingewandert ist. Immer wieder wird davor gewarnt. Deren Stiche sollen auch ganz schön heftig sein. Ich bin aber noch keiner begegnet. Gute Besserung!

    AntwortenLöschen
  7. Ich wünsche Dir recht gute Besserung und hoffe, es geht Dir heute schon besser!

    Liebe Grüße
    Carmen

    AntwortenLöschen
  8. Gibt es bei euch im Garten Spitzwegerich? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der bei allen möglichen Arten von Stichen gut hilft. Als ich im Frühsommer in eine Biene trat, hatte ich ähnliche Beschwerden wie du. Kühlen und Spitzwegerichsalbe (selbst gemacht) hat alles innerhalb von zwei Tagen erledigt... Wenn du keine Salbe hast, hilft auch das Zerquetschen des Blattes und das Draufreiben seiner Flüssigkeit

    AntwortenLöschen
  9. Oh das klingt ja richtig übel :-( Ich hoffe, dass es dir schon deutlich besser geht! Von diesen Viechern hab ich irgendwie noch nie gehört (so gesehen: zum Glück).

    Ich wünsch dir weiterhin gute Besserung!!

    Liebe Grüße,
    Cornelia

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...