Dienstag, 22. März 2011

Gemüsekiste 12.KW

Heute in unserer Biokiste: 3 Sorten Käse, ein Sprossenbrot (noch warm), 10 Eier, Feldsalat, Kresse, Pastinaken, Möhren, Sellerie, rote Zwiebeln, Sprossenmix, Äpfel, Birnen, Bananen, Clementinen, Grapefruit
In der letzten Woche sind wir ein paar Tage weggefahren. Deshalb haben wir unsere Abokiste abbestellt. Das geht ganz schnell und unkompliziert per Telefon. Ich muß sagen, ich bin mittlerweile ganz schön dran gewöhnt, daß immer Obst und Gemüse im Kühlschrank ist. Jetzt war nichts mehr da und ich war fast ratlos, was ich kochen sollte. Schön, daß heute Kresse dabei ist, hat doch der kleine Bruder gestern meine selbst ausgesäte Kresse vom Fensterbrett geklaut und, ähm..., unbrauchbar gemacht. Ich mache mir Kresse gerne aufs Brot oder übers Mittagessen.


Kommentare:

  1. Mmmh, sieht lecker aus Deine Abokiste. Wir haben im Nachbarort auch einen kleinen Hofladen, den besonders die Kinder immer so gern besuchen. Und das will schon was heißen, denn eigentlich gehen sie zum einkaufen nie gern mit :0D Aber dort bekommen sie immer einen Apfel oder etwas anderes kleines geschenkt und fühlen sich einfach wohl. Wir gehen meistens am Samstag dort hin und decken uns für die kommende Woche ein.

    liebe Grüsse, Kerstin (die Dein Blog wunderbar findet und sicher öfter vorbeischauen wird)

    AntwortenLöschen
  2. Da ich immer dienstags meine Abokiste bestelle (ich kann im Internet schauen, was drin ist und evtl. variieren) sind deine Abokistenbilder immer eine tolle Inspiration für mich, danke!

    AntwortenLöschen
  3. Ich kriege heute meine erste! (Leider erst am Nachmittag.) Bin schon sehr gespannt, was drin ist - mich reizt ja diese Herausforderung, aus dem, was mir da vorgesetzt wird, was zu machen - aber ich fürchte, die Kiste, die ich bestellt habe, ist doch eine Nummer zu groß für uns zwei. Aber das kann ich ja dann zum nächsten mal umbestellen. :-)

    AntwortenLöschen
  4. Ich werd jetzt immer ganz traurig wenn ich das lese. Seitdem ich nicht mehr in der Großstadt neben dem Biowochenmarkt wohne, sondern jwd im Obstanbaugebiet Nr. 1 der Gegend, gibt es weit und breit nicht einen einzigen Lieferservice der bis hierhin rausfährt. Dabei wäre es grade jetzt total toll eine Abokiste zu haben die 1x wöchentlich vor der Türe steht, denn ich muß mir jedes Stück Obst und Gemüse hier mühsam mit weiten Autofahrten ranorganisieren. Das hätte ich so nicht gedacht.

    AntwortenLöschen
  5. Danke für Eure Kommentare!
    Ich habe jetzt schon öfters gehört, daß es gerade auf dem Land keine Abokisten gibt. Schade.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...