Freitag, 17. Dezember 2010

Puppenbettwäsche

Seit Tagen warte ich auf vernünftiges Licht zum Fotografieren. Man merkt ganz deutlich, daß die Tage im Moment extrem kurz sind. Erst um 10 Uhr ist es einigermaßen hell und um 15 Uhr beginnt es schon zu dämmern. Heute ist es draußen ein bißchen heller und die dicke Schneedecke reflektiert ein bißchen. Also schnell das Fenster aufgemacht und voilá: meine Puppenbettwäsche!
Meine Nachbarin hat mich mit der Anfertigung beauftragt. Ich habe Kissen, Decke und eine kleine Matratze genäht. Als ich fertig war, sah ich unser eigenes Puppenbett so leer da stehen und entschloss mich ganz spontan, unserem Mutzelchen ein Weihnachtsgeschenk mehr zu spendieren. So nähte ich eine zweite Garnitur.  Die Anregung zu dem Patchworkmuster fand ich in diesem Buch. So einfach und ganz schnell. Die Streifen müssen nicht mal richtig grade sein, was den Reiz dieser Arbeit ausmacht. Ich bin so gespannt, wie die Bettwäsche bei den Kindern ankommt.
Ich denke, im neuen Jahr wird solche Puppenbettwäsche auch in meinem Shop landen.








Kommentare:

  1. Oh, das sieht so wunderschön aus, da kann die Puppenmama doch nur begeistert sein!!!

    Liebe Grüße,
    Karen

    AntwortenLöschen
  2. Ah, wie niedlich!

    Puppenbettwäsche steht hier auch noch auf der To-Do-Liste für Weihnachten.

    Deine ist wirklich wunderschön und wird der kleinen Puppenmutti sicher viel Freude machen! Darf ich noch fragen, was du zum Befüllen genommen hat?

    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Ui, die ist ja wirklich entzückend geworden! Welch ein Glück, daß du ein kleines Mädchen benähen darfst. Schön!

    AntwortenLöschen
  4. Danke, danke :-)

    Claudia, ich habe normale Füllwatte genommen. Die Matratze ist gefüllt mit einer Lage dickem Volumenvlies.

    AntwortenLöschen
  5. Mit dem Licht zum Fotografieren hadere ich auch immer. Hat sich doch aber gelohnt: Der Effekt und die Farben kommen fantastisch raus !

    Die Bettwäsche sieht supersupersüß aus.
    Wäre ich eine Puppe, würde ich mein Bettchen mit niemandem teilen.

    Finde, Du hast das farblich und von den Effekten ganz schön gut drauf mit dem Patchwork. Magst Du Dich nicht auch mal an hm größere Stücke trauen ? Ich habe damals mit einer Babydecke angefangen, die wir niemals aus den Händen gegeben haben und werden.

    Mensch: Vielleicht sollte ich meiner Großen zum Abnabeln aus der Familie eine Erwachsenendecke machen ? Dann kann sie damit knuffeln, wenn wir weggezogen sein werden.

    Was für ein inspirativer Post !

    Ganz lieben Gruss Dir !

    Lil

    AntwortenLöschen
  6. Wie süß. Da wird sich aber jemand freuen.
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  7. oh, die ist ja sehr hübsch geworden...dein mutzelchen wird sicher begeistert sein...die idee mit dem patchwork werde ich dir *klauen*, bei mir steht auch noch puppenbettzeug auf der wunschliste.

    wünsche dir und deiner familie wunderschöne weihnachten!!!
    vlg petra

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde die Wäsche super, super schön. Schade, dass die eigene Decke größer ist... lach

    AntwortenLöschen
  9. Zuckersüß, da werden sich die Kleinen bestimmt freuen.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  10. Süüüüüüüüüüüüüüsss! Ich liebäugle schon lange mit diesem Buch... und deine Puppenbettwäsche könnte das überzeugende Argument sein...

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...