Donnerstag, 15. November 2018

Donnerstagsschnipsel

*  Zuerst einmal möchte ich um Entschuldigung bitten, wenn ich auf Eure Kommentare hier im Blog nicht oder viel später antworte. Ich kann sie alle lesen und freischalten, aber ich kann im Moment nur selten in meinem eigenen Blog kommentieren. Manchmal klappt es, manchmal nicht. Wieso, weshalb, warum das so ist, weiß ich leider nicht. Ich habe schon nachgeforscht, meine Passwörter geändert, den Werbeblocker konfiguriert, ja sogar meinen Rechner komplett aufgeräumt und neu aufgesetzt, aber es gibt dafür bis jetzt keine Lösung. Das macht mir keine Freude und es tut mir sehr leid.

*  Dann sind die Tage so voll und die Herausforderung, vier Kindern mit all ihren Bedürfnissen gerecht zu werden, sehr groß. Die Augustschnuppe wird wieder zwei Mal in der Nacht wach, so dass meine Nerven wegen des Schlafmangels schon morgens recht dünn sind. Der Adventsjunge zeigt das typisch wackelige Verhalten eines Vorschulkindes: nicht mehr ganz klein, aber noch nicht richtig groß, die Schule winkt schon um die Ecke mit neuen ungewissen und aufregenden Dingen. Der kleine Bruder hat sich mit einem neuen, in der Klasse unbeliebten Mädchen angefreundet. Das finde ich toll und sehr sozial. Leider wird er dafür nun erstmals in seinem Leben als Schüler von anderen Kindern geärgert. Gespräche stehen an. Das Mutzelchen ist so schön kreativ und eine super Schülerin, nimmt aber manche Dinge nicht ganz ernst, das dürfen wir nicht aus dem Blick verlieren.

*  Bei alledem heißt es außerdem, sich selbst nicht aus den Augen zu verlieren. Wenn ich dann einmal in der Woche abends um 20:30 Uhr im Wasserbecken beim Aquafitness heimlich gähne, versuche ich, den Sport nicht nur als weiteren Termin in meinem Kalender zu sehen sondern als wichtig für Körper und Seele.

*  Und plötzlich habe ich das Gefühl, die Adventszeit rast an mir vorbei, ohne dass ich richtig vorbereitet bin. Herr Buddenbohm bezeichnet das so schön als Sausetunnel. Wir alle freuen uns schon sehr auf diese bunte, glitzernde und gemütliche Zeit, wir sind alle richtige Weihnachtsfans. Ich habe ganz viele Bastelmaterialien bestellt und träume von ruhigen Stunden, in denen wir einträchtig am Tisch sitzen, zusammen werkeln und Weihnachtsmusik hören. Ja, das ist meine Sehnsucht im Moment, ich weiß aber, dass die Realität wahrscheinlich eine andere sein wird. Aber versuchen, versuchen will ich es!

*  Ich habe mir zur Einstimmung einige Weihnachtszeitschriften besorgt und alle meine alten und neuen Plätzchenrezepte rausgesucht. Dann habe ich mir ein schönes Buch gegönnt, um das ich im letzten Jahr schon herumgeschlichen bin. "Das große Hausbuch zur Weihnachtszeit" (Amazon-Partner-Link) enthält ganz viele Informationen über Bräuche zur Weihnachtszeit, versammelt viele Rezepte und Bastelideen und auch schöne Geschichten und Gedichte. Da bin ich eine Weile drin versunken und habe es noch längst nicht durch.

*  Weil wir alle Fans der Kuh Liselotte sind, habe ich zu den kleinen süßen Pappbilderbüchern "Liselotte feiert Weihnachten" und "Bald ist Weihnachten, Liselotte!" ein neues Buch dazugekauft. "Das große Liselotte Weihnachtsbuch" (alle Links sind Amazon-Partner-Links) ist quasi das Hausbuch zur Weihnachtszeit für Kinder. In dem Buch sind Rezepte und Bastelideen versammelt und schöne witzige und detailreiche Bilder und Geschichten der Kuh Liselotte. Der Autor Alexander Steffensmeier wuchs in einem Dorf auf, in dem sein Onkel einen Bauernhof mit Kühen führte. So kann man ihn wohl als echten Kuh-Experten bezeichnen, denn er muss es ja wissen, wie Kühe beim Plätzchenbacken oder Weihnachtskarten austragen helfen ;-) In seinem Blog erzählt er sehr sympathisch von seinem Leben und wie er auf seine Ideen kommt.

*  Hier kann man übrigens 24 Stunden am Tag live in einem Führerstand in einer norwegischen Eisenbahn mitfahren. Da gibt es schöne Wälder und es liegt schon Schnee!





Kommentare:

  1. Da brauchen Sie sich nicht zu entschuldigen. Familie, eigener Schlaf, Gesundheit gehen immer vor.

    AntwortenLöschen
  2. ... alles hat seine Zeit. Möge der Weihnachtstraum wahr werden, Slo

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung.

Kommentare werden von mir moderiert und es kann deshalb auch mal etwas dauern, bis sie hier erscheinen. Du kannst mir auch gerne über das Kontaktformular schreiben. Vielen Dank!