Samstag, 12. März 2011

Gedanken

Mich bewegt im Moment sehr viel: die Krankheit geht immernoch in unserer Familie um. Der kleine Bruder hatte letzte Nacht wieder Fieber. Der Große hustet immernoch. Mein Geruchs- und Geschmachssinn sind seit einer Woche weg. Bei meiner Oma wurde ein Tumor in der Lunge entdeckt. Sie ist im Krankenhaus und wir warten auf weitere Ergebnisse. Ein Kollege des Liebsten, ein absoluter Sportler, hat einen Bandscheibenvorfall. Und ich erinnere mich an die Zeit, als ich nur von Tabletten über Wasser gehalten wurde und immer lebensmüder wurde. Wenn der kleine Bruder in den Kindergarten kommt und ich bis dahin keinen Job habe, müssen wir so absurd viel an Kitagebühren bezahlen, daß man fast mutlos wird. Wir fahren auf den Biohof und nehmen Stofftaschen mit. Die Nachbarn schimpfen auf falsch getrennten Müll. Unser Paket nimmt niemand an. Und gleichzeitig nimmt in Japan eine große Katastrophe ihren Lauf. Dagegen kommt mir plötzlich alles so banal vor. Mir schnürt es die Kehle zu und ich fühle mich sprach- und machtlos. Ich mache eine Woche Pause. Liebe Leser, bleibt mir wohlgesonnen, stöbert ein bißchen im Archiv und bleibt gesund!

Kommentare:

  1. Richtig so!
    Ich wünsch dir/euch gute Erholung und neue Energie.

    Lieben Gruß, Maja

    AntwortenLöschen
  2. ja, ich weiß.......geht mir im Moment auch ein bißchen so.......
    Drück dich, Claudi!
    Viel Kraft für euch und die Omi!

    AntwortenLöschen
  3. Ja, das ist wirklich ein bißchen viel auf einmal. Ich kann das zum Teil gut nachfühlen.
    Ich wünsche Euch allen gute Besserung und daß sich die Dinge schnell zum Besseren wenden.

    Alles Liebe
    Conny

    AntwortenLöschen
  4. Einfach liebe Grüße & liebe Gedanken!
    Alla

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Frische Brise,
    ich lese schon eine Weile hier mit und heute denke ich, ist mal die Zeit gekommen um ein Hallo zu sagen und vor allem ganz viel Kraft und neue Energie zu wünschen. Euch/Dir alles Liebe und immer daran denken, es wird auch wieder besser werden. Den Kopf nicht hängen lassen.
    Liebe Grüße von Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Das klingt alles ganz fürchterlich. Gedanken, die einen vom Schlaf abhalten und die Karussel im Kopf fahren, bis man gar nicht mehr weiß, wie man aus der scheinbaren Auswegslosigkeit herauskommen soll. Als Außenstehender traue ich mich aber (aus Erfahrung) zu sagen, dass mindestens 50% der Dinge in ein paar Monaten nur noch halb so schlimm aussehen, wie jetzt.

    Nimm Dir Zeit, ich freue mich drauf bald wieder von Dir zu lesen. Mit vielen positiven Ergebnissen *daumendrück*

    Lieben Gruß,
    Anja

    AntwortenLöschen
  7. Ich wünsch dir ganz viel Kraft, gute Gedanken für die blogfreie Zeit und vielleicht schon bald einige Lösungen / Klärungen für die Probleme, die du da gerade wälzt. (von Monster-Kitagebühren sind unfair und halten definitiv vom Berufs-Wiedereinstieg ab :-( )

    AntwortenLöschen
  8. Ich kann Dich so gut verstehen. Zwar gehen meine Probleme in andere Richtungen, aber gestern saß ich wie gelähmt vor dem Fernseher und habe mir nur gedacht, dass es noch schlimmer kommen kann in der eigenen Welt. Also denke ich in meiner Lage weiterhin so gut es geht positiv und mache einfach das Beste draus.
    Erhole Dich gut und freue mich schon auf Neues von Dir :-)

    AntwortenLöschen
  9. da trifft es dich gerade auf breiter front. ich denke an euch!
    (was machen die dort bloß mit dem kindergarten? ich dachte, hier sei es schon schrecklich.)
    und ich hoffe mit euch auf schönes wetter. erhol dich gut und in ruhe!

    AntwortenLöschen
  10. Viele kraftbringende Grüße! (Gibt es denn keine Geschwisterermäßigung in HH? Falls ihr zu Stormarn gehört, dann kann man die einfach beim Kreis beantragen, Formular findet man auf der Homepage. Ach mensch, ich wünsche dir alles Gute.)

    AntwortenLöschen
  11. nur den Kopf nicht hängen lassen, es kommen auch wieder besser Zeiten. Ich schicke den Kranken gute Besserung und finde das es im Moment schlimmeres gibt wie falsch getrennten Müll. Manche Menschen sind nicht glücklich wenn sie sich nicht beschweren können.
    LG Micha

    AntwortenLöschen
  12. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  13. --- Ups, und weg war der Kommentar ... Also nochmal:

    DANKE! - Wollte ich an dieser Stelle mal sagen, auch wenn es banal zu dem ist, was gerade überall so geschieht ... Danke, denn ich habe deinen Tipp beherzigt und mich durch dein Archiv gelesen. Dabei bin ich auf den Radiosender Radio 1 gestoßen. Auch wir hören nur Webradio, weil hier in HH und Umgebung nix vernünftiges läuft. Ganz nett ist höchstens noch Radio xfm, ein Ableger von Radio Hamburg, aber ganz anders. Also, seit Sonntag sind wir begeisterte Radio 1 Hörer! Viele Genesungswünsche gleich um die Ecke, Ulrike.

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Frau Frische Brise,

    die Auszeit wird Dir hoffentlich gut tun und mit dem Blick auf Japan kommen einem die eigenen Probleme tatsächlich winzig klein vor. Trotzdem sind das alles keine schönen Nachrichten und ich wünsche Euch, dass Ihr alle bald wieder auf die Füsse kommt und wieder Schönes berichten könnt. Das Wichtigste im Leben, das ist die Gesundheit, das musste ich ja nun leider auch feststellen. :-(

    Ich schicke Dir viele liebe virtuelle Grüße,

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  15. eine ruhige besinnliche woche, alles gute und bis bald!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...