Donnerstag, 26. November 2009

Erkenntnisse einer Hausfrau 9

Der Erfinder des Ceran- Kochfeldes ist ein ganz gemeiner Mensch!

Anders kann ich mir das nicht erklären. Egal, wie man da wienert und putzt, irgendwie sind immer noch Schlieren oder Flecken auf dem Ceranfeld. Das Feld ist schön schwarz. Und weil genau oben drüber die Lichter der Dunstabzugshaube sind, wird das Kochfeld ganz toll angestrahlt, damit man auch jeden Fussel extra gut sieht.
Ich sag ja - ganz gemein!

Kommentare:

  1. Du sprichts mir aus der Seele. Ich putze dieses Ding auch ständig und es wird nie richtig sauber. Allerdings, wenn man die bösen Lichter nicht anmacht, ist alles wunderbar.
    Viel Spaß noch
    LG Micha

    AntwortenLöschen
  2. Mir auch. GEnau das gleiche habe ich mir letztes Mal auch gedacht. Mach es jeden Tag sauber... mit diesem extra Ceranfeldputzmittel hält es jedoch ein bis zwei Tage länger. :o)

    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  3. Mit bisschen Glasreiniger und Küchenrolle wirds super. Echt!

    AntwortenLöschen
  4. Also ich empfehl ganz klar die Putzsachen vom
    J.emako
    Auch für die Spüle haben die einen Zitronenbalsam (Putzstein) - auf natürlicher Basis-und da glänzt alles wieder.

    Auch zum Fensterputzen, Boden putzen abstauben - klasse

    Da kannst Du auch so Vorführungen machen lassen - schaus Dir mal an.

    *lach* nein, ich bin keine Vertreterin

    LG Tine

    AntwortenLöschen
  5. Die Ceranfeldhersteller haben definitiv einen Deal mit der Putzmittelindustrie laufen! :-)

    AntwortenLöschen
  6. Ich kann Dich beruhigen. Auch mein alter Herd hat immer spätestens fünf Minuten nach dem Putzen dort Flecken, wo ich garantiert vorher noch gewischt hatte. ;-)
    Ich würde auch das Licht ausschalten. ;-)

    AntwortenLöschen
  7. da habe ich den ultimativen Mutti-Tipp. Meine Mutter geht nämlich nach dem Saubermachen einfach nochmal mit nem Küchenpapier, auf das sie etwas Essig geträufelt hat, über das Cerankochfeld und schwups...keine Schlieren mehr.

    Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
  8. Na da hab ich doch gleich ein paar Tipps entdeckt die ich ausprobieren werde, danke.
    Denn das beschriebene Problem kennt wohl fast jeder.
    Ich bin dann mal weg (ceranfeld putzen, grrrr)

    AntwortenLöschen
  9. Es gibt einen kleinen Trick...einwenig Waschpulver auf den Schwam...nachdem alles abgekratz hat...danach sieht es echt TOP aus. Meine Mama hat mir das mal gezeigt..die kriegt das echt gut hin.

    Grüße
    JO

    AntwortenLöschen
  10. Danke für Eure Tipps, Ihr Hausfrauen ;-)
    Ich probiere alles mal durch.

    AntwortenLöschen
  11. na, dann kommt jetzt mal ein oma -tipp von mir (ich bin sozusagen die oma):
    nach dem putzen mit einem micdro-faser-v l i e s drüber - gibts von vi*leda, nicht billig,aber seeehr gut.
    das nimmt auch fett ohne putzmittel von rückwänden fliesen, glasteilen oder überhaupt dem dunstabzug "mit".
    bitte trocken benutzen !!
    muß dann aber natürlich anschließend gut ausgewaschen werden - das geht per hand mit einem geschirrspülmittel ganz leicht.
    beim ceran-feld-putzen: das tuch mehrmals falten und bei jedem nachwischen eine andere tuchfläche benutzen:
    auch unter dem licht ist das dann spiegelblank!

    AntwortenLöschen
  12. Ich empfehle nach dem Reinigen mit Spülwasser (gegen Fett) die Benutzung von Fr.osch Glasreiniger und ein Stück Küchenrolle... Das Ding ist schließlich aus Glas.
    Ich benutze übrigens nur diesen, auch für Fenster und Spiegel. Er ist sein Geld Wert.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...