Sonntag, 18. Dezember 2016

4. Adventswochenende

Am Samstag steht der Liebste als Erster auf. Es ist um 7 Uhr noch ziemlich dunkel, als er zum Markt fährt. Er weiß, dann ist es noch schön leer und es geht schnell. Er kauft frisches Obst und Gemüse, ein ganzes Kilo Lachs und noch andere Dinge. Mit warmen Brötchen kommt er wieder nach Hause, wo ich mit den Kindern schon den Tisch gedeckt habe und ein Blech Lebkuchen gebacken habe.

Gegen 9 Uhr frühstücken wir. Danach wird ein bisschen aufgeräumt und saubergemacht. Mittags erwarten wir nämlich allerliebsten Besuch. Unser neuer kabelloser Handstaubsauger von Dyson*, der uns zur Verfügung gestellt wurde, wird eingeweiht. Ich kann jetzt schon sagen, das ist mit das beste Gerät in unserem Haushalt! Mein Weihnachtsgeschenk, aber die Kinder wollen jetzt auch ständig staubsaugen. Ich backe die himmlischen Schokoladen-Pflaumen-Cupcakes von Cynthia Barcomi, decke den Tisch und bin ansonsten ganz entspannt.

Den Rest des Tages mache ich kein einziges Foto, habe mein Handy nicht in der Hand und bin total offline. Denn meine liebe Frau Rotkraut und ihr Mann sind zu Besuch. Wir essen mittags Lachs mit Reis und Salat, machen eine Bescherung für alle rundherum und schlemmern zum Kaffee viele Leckereien. Am Abend müssen wir uns leider schon wieder voneinander verabschieden. In ihrem Blog schreibt meine Freundin später "Freundschaft - das ist wie Heimat." von Tucholsky und mein Herz wird ganz warm. Ja.


4. Adventssonntag. Wir schlafen alle richtig aus. Ich habe 8 Stunden am Stück geschlafen und fühle mich sehr gut. Eigentlich wollten wir den Familiengottesdienst in unserer Gemeinde besuchen, entscheiden uns aber für einen kuscheligen Vormittag mit gemütlichem Frühstück und der Sendung mit der Maus.

Mittags gibt es das Lieblingsessen von uns allen: Kürbissuppe mit Würstchen und knusprigen Brotwürfeln. In der Mittagspause sehen die Kinder einen Film auf dem KIKA. Ich mache ein Nickerchen. Der kleine Bruder wird zu einem Kindergeburtstag abgeholt. Zum Kaffee gibt es noch Leckereien vom Vortag.

Am Freitag wurde von der Gärtnerei unser Weihnachtsbaum geliefert. Heute holen wir ihn in die Wohnung rein. Seit einigen Jahren stellen wir ihn immer am 4. Advent auf und schmücken ihn zusammen mit den Kindern. So auch heute. Es läuft Weihnachtsmusik, bei der wir mitsingen. Weil der Liebste den kleinen Bruder in Ahrensburg abholen fährt, werden wir heute nicht ganz fertig. Macht nix, schmücken wir einfach in den nächsten Tagen weiter.

Am Abend brate ich Reis an und es gibt nochmal Feldsalat mit Orangen, den lieben besonders die Kinder. Sandmännchenzeit, Vorlesezeit, Feierabend. Der Liebste und ich werden uns jetzt eine Tasse Tee machen und "The Crown" auf Netflix weitersehen. Pssssssst, meine Verlosung läuft noch bis Mitternacht. Und für alle, die Netflix auch mal testen möchten: es gibt einen kostenlosen Probemonat. Der reicht für mindestens zwei, drei Serien ;-)

Noch mehr Einblicke in Familienwochenenden sind bei Susanne versammelt.






* Amazon-Partner-Link

Kommentare:

  1. ♥♥♥
    du weißt,
    ich würde dir ohne Bedenken
    eine Kachel aus meinem Ofen schenken...

    AntwortenLöschen
  2. Die heilige Familie kenne ich doch irgendwo her ;-)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...