Donnerstag, 10. November 2016

Regen am Meer

Ein Aufenthalt am Meer in der Nebensaison heißt, es kann draußen auch mal ungemütlich werden. Wir lieben die Nebensaison ja vor allem für die leeren Strände. Und auch die Cafés mit den leckeren Torten sind etwas weniger gut besucht. Das gefällt uns auch.

Neulich in Kühlungsborn wollten wir einen ausgiebigen Strandspaziergang machen. Es nieselte schon ein bisschen, was uns aber nichts ausmachte. Am Strand machten wir eine interessante Entdeckung: die Buhnen waren komplett zu sehen. Wo am Vortag bis vorne an den Strand alles unter Wasser stand, war das Wasser nun so weit zurückgegangen, dass wir fast bis vorne an die Buhnen laufen konnten. So zeigte sich ein wunderschönes Farbenspiel an den Holzpfählen, das wir sonst nie gesehen hätten.

Dann regnete es allerdings immer doller, so dass wir innerhalb kürzester Zeit klatschnass waren. Wir flüchteten schnell zurück in unsere gemütliche Ferienwohnung.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...