Freitag, 2. September 2016

Urlaub zwischen Flensburg und Kappeln

Da wir schon das sechste Mal in Angeln Urlaub gemacht haben, habe ich das Gefühl, ich habe schon alles darüber hier im Blog erzählt. Tatsächlich ähneln sich viele unserer Ausflüge. Auf bestimmte Orte freuen wir uns ein ganzes Jahr lang.

Zum Beispiel fahren wir jedes Jahr nach Flensburg. Die lange Shoppingmeile haben wir dieses Mal völlig links liegen lassen und haben direkt die Rote Straße angesteuert. Zuerst bekamen die Kinder im großen Spielzeugladen an der Ecke Schnitzmesser, ein kleines Auto und Bücher. Mit ihren Geschenken in der Tasche konnten sie unsere Stöbereien daraufhin viel besser aushalten. Ich kaufte im Bürstenhaus "Kratzbürste" neue Schuhbürsten, der Liebste Kaffee und Pralinen in der Kaffeerösterei. Im Suppenlädchen haben wir wieder sehr gut zu Mittag gegessen. Danach habe ich dem Glasbläser über die Schulter geschaut und langgesuchte Ostereier aus Glas erstanden.

Flensburg - Rote Straße



Im Schloss Glücksburg haben wir uns dieses Mal zur Kinderführung angemeldet. Das Mutzelchen und der kleine Bruder konnten schon alleine bei der Führung mitmachen, der Liebste und ich begleiteten den Adventsjungen. Hinterher sind wir gleich im Schlosskeller eingekehrt, wo wir schlicht und lecker gegessen haben.

Schloss Glücksburg


Zum ersten Mal haben wir in diesem Jahr einen Ausflug nach Dänemark gemacht. In Langballigau bestiegen wir ein Schiff, das uns direkt nach Sonderborg fuhr. Dort hatten wir drei Stunden Aufenthalt. Das Städtchen ist klein und fein und hat ein hübsches Schloss. Beim nächsten Mal fahren wir aber lieber mit dem Auto hin, denn auf dem Schiff werden zollfreie Zigaretten verkauft, wovon in den Gängen rege Gebrauch gemacht wird, was wir sehr unangenehm fanden.

Langballigau

Sonderborg


Schöner war da auf alle Fälle die Fahrt von Kappeln über Maasholm nach Schleimünde und zurück. Ganz entspannt schipperten wir auf der MS Stadt Kappeln die Schlei entlang. Auf der Lotseninsel am Leuchtturm fand für die Kinder wieder eine kleine Schatzsuche statt.

Schleimünde


Kappeln


Ansonsten haben wir uns auch viel auf dem Gut Oestergaard aufgehalten. Ein Highlight war der Kaffee-Nachmittag veranstaltet von der Gastgeberfamilie. Die selbstgemachten Torten waren üppig und ein Traum. Wir saßen unter den riesigen Buchen und kamen mit anderen Gästen locker ins Gespräch.

Neu war in diesem Jahr ein wöchentlicher Ausflug für alle Kinder mit einer Naturerlebnispädagogin und einem Naturerlebnispädagogen. Getroffen wurde sich im nahen Wald. Von dort ging es ans Meeresufer, wo zusammen geschnitzt, gesammelt und gekocht wurde. Zurück auf dem Gut wurden Lagerfeuer und Grill angemacht und es gab Würstchen und Stockbrot. Die Kinder waren begeistert.

Natürlich auch von den Tieren auf dem Hof, dieses Mal besonders von den Pferden. Das Mutzelchen und der kleine Bruder besuchten die Ferienreitschule und waren involviert ins putzen und betüddeln der Reitponys. Jetzt kennen sie alle Namen der Pferde und unterhalten sich immernoch über ihre Eigenschaften und Vorlieben.

Bis nächstes Jahr, Angeln, du schöne Landschaft zwischen Flensburg und Kappeln!





Kommentare:

  1. Wie schön, deine Bilder zu sehen! Eben weil du schon so viel darüber geschrieben hast, waren wir im Sommer auch auf Gut Oestergaard und werden sicher wiederkommen, wenn auch nicht gleich im nächsten Jahr. Aber Maasholm, Kappeln, beim Naturerlebnis-Ausflug, beim Kaffeenachmittag, im Cafe Sand am Meer etc. waren wir auch. Und deine Tipps waren wirklich Gold wert! Also an dieser Stelle noch mal vielen Dank an dieser Stelle fürs Immerwiederaufschreiben und neugierig machen. :-) Liebe Grüße Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, vielen Dank! Das freut mich sehr, dass es Euch gefallen hat!

      Löschen
  2. Ohhhh, wie schön!!! Meine Schwiegereltern wohnen in Flensburg. Zur Roten Straße muss ich auch immer... und Kappeln ist sooo schön...
    GLG Nomilinchen

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...