Donnerstag, 26. Februar 2015

Donnerstagsschnipsel

* Heute habe ich auf eine spannende e-Mail gewartet. Um mich abzulenken, habe ich das Bücherregal im Kinderzimmer aufgeräumt und frisch sortiert. Das war mal wieder nötig.

Erstleserbücher in die eine Ecke, alle "Was ist Was"-Bücher in die andere. Die gesammelten Bände von Pettersson und Findus stehen nun zusammen und es gibt eine Ecke mit Büchern über Tiere, Natur und die Welt. Lieblingsbücher der Kinder weiter unten, wenig gelesene Bücher und Raritäten weiter oben. Weil der Adventsjunge gerne ausräumt und kaputt macht, hat er seine Bilderbücher in seiner Reichweite in einer Kiste, alle anderen stehen weiter oben im Regal.

Der Korb mit unseren Weihnachts- und Winterbüchern ist heute endlich in den Keller gewandert und wartet dort auf die nächste Adventszeit.

Gezählt habe ich die Bücher dann spaßeshalber auch mal. Es sind insgesamt 341 Bücher im Kinderzimmer. Ohne die unzähligen kleinen Pixiebücher. Und auch nur bis ca. 10 Jahre. Die Jugendbücher stehen dann beim Teenie im Zimmer. Da gibt es bestimmt nochmal so viele Bücher. Eine kleine Auswahl unserer Bücher gibt es hier auf meiner Liste zu sehen.


* "Die Hebammen werden abgeschafft." Beim Lesen dieser Zeilen klappte mir der Mund auf und ich bekam ihn nicht mehr zu. Eine Telefon-Hotline soll die Lösung sein. Ernsthaft? Hm, da fallen mir spontan ein paar Gelegenheiten aus meinen Schwangerschaften und Wochenbetten ein, wo mir eine Person am Telefon nicht hätte weiterhelfen können.

*  Die Polizei Hamburg hat 80 Fahrräder sichergestellt. Hier kann man Fotos sehen. Unsere gestohlenen Fahrräder sind aber nicht dabei.

*  Heute schien hier in Hamburg die Sonne. Ich entdeckte immer mehr Krokusse und Schneeglöckchen.

*  Morgen ist der letzte Schultag, dann haben wir zwei Wochen Ferien.

* Warum bei uns im Moment so wenig Dekoschnickschnack rumsteht:


Kommentare:

  1. Toll, soviele Bücher!! Wir haben auch schon ganz viele da und vor allem die Klassiker besorgt: Findus, Grüffelo, Pipi Langstrumpf, der Regenbogenfisch, usw.


    Ich finde es so traurig, dass viele Kinder nur mit TV und Spielekonsole aufwachsen und nie die Möglichkeit bekommen, die eigene Fantasie zu entwickeln. Sie werden um soviel Spass und geistige Entwicklung gebracht... Schade.

    Mein Mann schaut jedes Mal skeptisch in den Einkaufskorb, wenn ich mal wieder ein Buch kaufe oder was Schönes entdecke. Ich sag dann immer zu ihm: An Bildung und Fantasie sparen wir nie ;-)


    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das hast du gut gesagt. Ich bin mit wenig Bücher aufgewachsten und liebes jetzt so mehr in einer guten Bücherei zulesen und die Information aufzusaugen
      Danke Claudia

      Löschen
  2. OH TOLL! :-) Ich liebe, liebe, liebe Bücherregale voller Bücher! Ich selbst komme im Moment leider recht wenig zum Lesen und dementsprechend kaufe ich auch relativ wenig Bücher für mich. Dafür liebe ich es umso mehr, meinem Räuber neue Bücher auszusuchen und anzuschauen. Da werde ich selbst nochmal zum Kind! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ganz so viele Bücher sind es bei uns (noch) nicht, aber letzte Woche kam wieder ein tolles Neues dazu: "Lindbergh - Die abenteuerliche Geschichte einer fliegenden Maus". Wunderschöne Bilder, schön geschreiben und ein bißchen Bildung ist auch dabei. Das konnte auf gar keinen Fall im Buchladen bleiben ;-) So muß das sein mit Büchern... Den Kindern gefällt es auch sehr gut, aber ihre All-Time-Lieblingstelle ist die mit der K*cktonne bei "Findus zieht aus". Ähem.
    Liebe Grüße,
    Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, "Lindbergh" haben wir auch. Schau auf dem Foto links von Findus und Pettersson steht es :-)

      Löschen
    2. Ah, okay. Ich hab schon danach geschaut, aber mir sind einfach die Augen übergegangen :-). So ein tolles Buch. Sehr schön finde ich auch die Schaf-Charlotte- und die Kleiner-Weihnachtsmann-Bücher von Stohner und Wilson. Weniger Bildung, aber soo liebevoll gemalt und geschrieben.
      Lieben Gruß,
      Doreen

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...