Donnerstag, 19. Februar 2015

Donnerstagsschnipsel

* Schon an der Straßenecke hat es heute Morgen sehr lecker nach Gebackenem gerochen. Im Kindergarten des kleinen Bruders gab es Pfannkuchen zum Frühstück. Frisch gebrutzelt vom tollen Küchenteam. Die Frauen dort bereiten alle Mahlzeiten vor Ort zu und kochen das Mittagessen für den Kindergarten und sogar für Mutzelchens Schule nebenan.

*  Mutzi hat während ihrer Krankheit letzte Woche etwas Schulstoff verpasst. Positiv überrascht war ich von einer Klassenkameradin, die die Hausaufgaben vorbeibrachte. Und als gestern ein Diktat geschrieben wurde, hatte unsere Zweitklässlerin alles richtig geschrieben.

*  Die Sonne scheint heute und ich gucke immer wieder hinaus in unser Gärtchen. Hellgrüne Spitzen suchen und Gartenpläne schmieden. Es kribbelt in meinen Fingern.

*  Der Adventsjunge redet in einer Tour. Das ist so niedlich und interessant! Er kann auch richtig fordernd sein: "Mama, komm! Bahn baun!" "Mama, Banane! Jetzt!"

*  Der Teenie war gestern wieder eine Universität anschauen. Er möchte nach neustem Stand gerne "Internationales Management" studieren. Für mich ist das ein Buch mit sieben Siegeln, aber ihm gefällt es.

*  Heute hätte meine Mutter Geburtstag gehabt. Im Sommer sind es schon 11 Jahre, seit sie nicht mehr bei uns ist. Ich hätte sie gerne noch besser kennengelernt.


Kommentare:

  1. ist das die Vogelstimmenuhr an der Wand ?

    AntwortenLöschen
  2. Mal eine Frage (weil ich es wirklich nicht weiß) - kann man in Hamburg mit 16 schon Abitur machen?
    Hier in NRW sind die meisten mit G8-Abi 18 Jahre alt.

    Viele Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Sohn macht im nächsten Jahr Abitur. Weil er mit 5 Jahren eingeschult wurde, ist er dann 17 Jahre alt.

      Löschen
  3. Danke für die schnelle Antwort! Irgendwie habe ich immer noch gedacht, alle Kinder sind bei der Einschlung mindestens 6 (viele waren bei uns auch schon 7...ist aber bei mir auch *hüstel* schon ein paar Jährchen her)

    Viele Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Internationales Managment, noch nie gehört:)
    Schon irgendwie toll, wenn die Kinder einen Plan haben, oder?
    Mein Sohn macht auch nächstes Jahr sein Abitur und ich bin etwas erschrocken, das der Großteil seiner Klasse eigentlich garnicht weiß, was er danach machen möchte....
    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende
    Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist hier auch so.

      Danke, ebenso ein schönes Wochenende!

      Löschen
  5. friederike.goedicke@gmx.de20. Februar 2015 um 09:22

    Ich lese oft heimlich mit, bin über Mama mögest zu dir gekommen. Ich kenne mich gut mit Stipendien aus, falls er relativ gut ist (muss kein Einserabi sein, 2,...reicht) und kirchlich oder gesellschaftliches Engagement hat, helfe ich ihm gerne bei Bewerbungen... Da könnt ich mal was zurück geben. Habe übrigens u.a. BWL studiert, falls er noch Unterstützung braucht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, das ist sehr nett. Wir schauen mal, wie weit wir kommen.

      Sein Durchschnitt wird unter 1,5 liegen :-)

      Löschen
  6. Deine Posts sind so gut zu lesen, ich liebe es, bei dir vorbeizuschauen. :-) Super, dass das Mutzelchen das Verpasste so super ausgleichen konnte und dein Teenie jetzt schon eine gute Ahnung davon hat, was er nach dem Abitur machen möchte. Ich finde es immer wieder schade zu sehen, wie viele völlig planlos ins Studium starten und oft auch noch nach Jahren nicht so richtig wissen, wohin sie eigentlich möchten. Da wären viele sicherlich in einer Ausbildung oder mit einem direkten Berufseinstieg besser bedient.
    Der Hinweis mit den Stipendien von Friederike ist gut - versuchen sollte man das immer. Ich habe mich damals leider ein wenig zu spät gekümmert, was wirklich eine vergebene Chance war.

    Die kleinen Gesprächsschnipsel von eurem Adventsjungen bringen mich immer zum Lachen. Er scheint ein wirklich lieber, aufgeweckter Junge zu sein. :-)

    Deine Mutter wäre sicher auch noch länger bei euch geblieben... Auch ich muss immer wieder feststellen, dass ich wohl noch so einiges nicht von meiner Mutter weiß, was so nach und nach durchkommt. Oft überraschend, meist spannend und manchmal augenöffnend...

    Hab' ein schönes Wochenende mit deinen Lieben!!
    Herzlicher Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich hoffe, Dein Wochenende war auch schön!

      Löschen
  7. Liebe Frische Brise, heute lese ich die Einträge der letzten Tage und bin grade sehr gerührt.
    Am Geburtstag deiner Mutter wurde meine Mutter beerdigt und ich muss noch lernen, wie es ist, damit umzugehen. Es ist noch sehr schwer zu begreifen, sie nicht mehr zu sehen und hören.
    In den letzten Tagen war ich sehr oft bei ihr und sie hat mir noch viel über sich und ihre Geschichte erzählt. Trotzdem ist es zu wenig wenn es dann so endgültig ist.
    Dein Blog tut einfach gut, dass wollte ich schon öfter sagen, viele Grüße ANGELIKA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Beileid.

      Die Trauer geht nie ganz weg, aber sie verändert sich.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...