Donnerstag, 25. September 2014

Kastanien, Kastanien...

Kastanienmännchen sind allseits beliebt und bekannt. Ich mag Kastanienketten. Die Kinder haben Berge von Kastanien gesammelt und mir fleißig geholfen, mit kleinen Bohrern* Löcher in die Kastanien zu bohren. Für besseren Halt haben wir unseren Holzpilz* verwendet, den die Kinder auch zum Nüsse knacken verwenden. Ich habe dann die Kastanien auf eine Kordel gefädelt und jede mit einem Knoten gesichert. Wenn die Kastanien später beim Trocknen schrumpeln, bleiben sie trotzdem an Ort und Stelle.

So friedlich, wie sich die Bastelaktion anhört, war es übrigens gar nicht. Der Adventsjunge hat mit Kastanien um sich geworfen und wollte ständig auf den Tisch klettern. Die ausgebohrten Kastanienkrümel lagen auf Tisch, Stühlen und Boden. Und nach einer Kette hatten die Kinder keine Lust mehr, mir zu helfen. Mal sehen, was ich mit den restlichen 3 Kilo Kastanien mache ;-)


* Amazon-Partner-Link

Kommentare:

  1. Schöne Idee, wir haben einen 200 Jahre alten kastanienbaum im Garten, obwohl der Kindergarten immer sammeln kommt, bleiben soooo viele übrig. LG Anika

    AntwortenLöschen
  2. Bei uns kauft der Förster Eicheln und Kastanien als Futter für die Tiere an!

    AntwortenLöschen
  3. Eine tolle Idee....wo hast du denn dieses tolle Sieb her??? Ist das etwa von Villeroy und Bochl???

    Sei lieb gegrüßt
    Bianca

    AntwortenLöschen
  4. Bei uns wurden die Kastanien immer gesammelt, um sie dann bei Haribo gegen Süßigkeiten aufwiegen zu lassen. Leider sind sie uns Jahr für Jahr verschimmelt, bevor wir den Weg dorthin gemacht hatten... Deine Kette gefällt mir sehr gut! Eine schöne Idee. :-)

    Lieber Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Dieses Sieb ist ja eine Schönheit!!
    Eine Augenweide!!!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    mach doch Waschmittel draus! Ich werde mich demnächst auch mal dran versuchen... Hier gibts nämlich auch Kastanien zuhauf.
    Lieben Gruß aus Berlin!
    Jo

    AntwortenLöschen
  7. Das erinnert mich an die Zeit als meine klein waren und beim Plätzchen backen war es genauso, sie waren weg (meldeten sich später zum Verzieren) als die Küche im Chaos versank. Schöne Zeiten ich denke gern daran zurück.
    LG Heidrun

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...