Montag, 21. Juli 2014

Hamburg im Sommer

Hamburg zu Füßen, laue Sommerluft, Eiskaffee, Sonnenuntergang, das Tuten von Schiffshörnern, Feuerwerk. der Liebste und ich. Das waren die Zutaten eines perfekten Abends zu zweit.

Nun ja, zu zweit stimmt nicht ganz...

Als wir vor einiger Zeit beschlossen, das erste Mal oben auf das Hamburger Wahrzeichen die Hauptkirche St. Michaelis, "Michel" genannt, zu klettern, wussten wir noch nicht, dass am Samstagabend die halbe Stadt auf den Beinen und am Hafen sein würde. Grund dafür war das Auslaufen des letzten großen Transatlantikliners, der Queen Mary 2. Seit genau 10 Jahren läuft das elegante Schiff Hamburg an. Es ist jedes Mal ein großes Spektakel, wenn das Schiff den Hamburger Hafen passiert.

Am Michel angekommen, holten wir uns unsere Karten für den Nachtmichel und durften schonmal mit dem Fahrstuhl zur Turmspitze fahren. Der Blick von dort oben ist grandios! Die Innenstadt mit dem Hamburger Rathaus und der Alster ist zu sehen, der Fernsehturm, das Heiligengeistfeld und natürlich der Hamburger Hafen.

Zum Hamburger Hafen sind wir zwischendurch noch kurz geschlendert. Eigentlich wollten wir in ein Restaurant einkehren, aber das war wegen der Menschenmassen überall schlicht unmöglich. So tranken wir auf dem Rückweg am Fuße des Michels einen Eiskaffee und fuhren dann wieder mit dem Fahrstuhl hoch zur Aussichtsplattform. Diese war schon gut gefüllt, vor allem von Menschen mit riesigen Fotoapparaten.

Um 21:30 Uhr schließlich setzte sich die Queen Mary 2 unter großem Tuten ihrer Schiffshörner sehr langsam in Bewegung. Ganz viele kleine und größere Boote begleiteten sie. An einigen Stellen im Hafen wurde ein Feuerwerk gezündet. Von den Landungsbrücken schallte die Musik bis hoch zu uns auf die Turmspitze.

Eine frische Brise entschädigte uns für die Hitze des Tages. Im Hafen gingen so langsam alle Lichter an. Die Stadt glitzerte und funkelte zu unseren Füßen und der Himmel wechselte von lila zu dunkelblau. Toll, dass wir gerade an diesem Abend dort waren. Das war kostbare Zeit als Paar mit ein bisschen Extraglitzer obendrauf. Schön.



Kommentare:

  1. *D*A*N*K*E*
    für die wunderschönen Bilder aus Hamburg - muss unbedingt noch mal wieder hin!!**
    Liebe Grüße aus dem Rheinland *rena*

    AntwortenLöschen
  2. DANKE für die tollen fotos - hach, im Hamburg müsste frau wohnen...
    ich lese immer wieder gern bei dir!
    alles liebe für dich samt family
    tigermama

    AntwortenLöschen
  3. Das ist und bleibt die schönste Stadt der Welt. Punkt.

    Danke für die tollen Fotos!

    LG, Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöne Bilder! Und lustigerweise einmal fast meine Wohnung (jedenfalls das Haus) und einmal meinen Arbeitsplatz fotografiert.
    Beste Grüße aus dem Zentrum. Gundi

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Fotos!!!
    Viele Grüße aus OD

    AntwortenLöschen
  6. Gundi *lach* meine ehemalige Wohnung auch. Gerade eben noch mit auf dem Bild.

    Traumhaft schöne Bilder, Frau Brise.
    Sie kann so hässlich sein und ist doch häufig so schön. Meine alte Heimat und Herzensstadt.

    LG
    Katja

    AntwortenLöschen
  7. Manchmal begegnen uns ganz plötzlich solche Glücksmomente. Gar nicht geplant, einfach so, toll !!!
    Ist uns vor drei Jahren auch in Hamburg passiert, da schipperte die große Queen Mary 2 morgens um 7:00 Uhr im Hafen ein und Abends um 19:00 Uhr wieder aus. Wir waren zu dieser Zeit in der JHB am Stintfang untergebracht und erfuhren dort von dem tollen Ereignis und waren morgens wie abends unter den vielen Zuschauern.Einfach schön ;))
    Hoch oben beim Michel waren wir allerdings noch nicht, die Aussicht ist ja gigantisch.
    Ganz liebe Grüße nach Hamburg
    Amelie aus dem Schwarzwald

    AntwortenLöschen
  8. Wunderbare Bilder von der schönsten Stadt der Welt *hach*

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Ach, da bekomme ich gleich Fernweh! So schön!

    AntwortenLöschen
  10. Wunderschöne Bilder hast du uns vom Michel mitgebracht.
    Wir waren tagsüber unterwegs und litten doch ein wenig unter der Hitze. So kam es, dass wir am Abend lieber wieder zurück ins Hotel fuhren, statt auf das Spektakel am Hafen zu warten.
    Aber mit der Barkasse um die "Queen" zu schippern, war auch beeindruckend. Nussschalenfeeling für uns auf dem lütten Pott.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...