Mittwoch, 8. Januar 2014

5 Minuten...

... Küchengesellschaft vom Adventsjungen.

Auf die Liste: Schranksicherungen anbringen.


Kommentare:

  1. Aha, Forscher und Entdecker im Einsatz !!
    Schade, das man kleine Kinder immer ein wenig vor zu viel Eifer schützen muss.
    Denn es ist sooo niedlich, wie sie mit Begeisterung alles um sich ganz neu entdecken.
    Viel Spass beim absichern ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Jepp, Schranksicherungen sind was feines. Bei uns bleibt immer eine Küchenschublade offen. Am besten die mit den Backformen und Kunsttoffdosen. Das macht so herrlichen Radau beim Spielen.

    LG Anja

    AntwortenLöschen
  3. awwww!!! so ein süßes lockenköpfchen <3 <3 <3

    AntwortenLöschen
  4. Oh das kommt mir so bekannt vor ;-) Wir haben auch gesichert, nicht alles aber doch die Stellen an denen die Kinder sich verletzen können wenn etwas zu Bruch geht oder Dinge die uns wichtig sind. Man kann ja nicht alles hochstellen.
    Die Plastikdosen und Töpfe werden aber mit viel Liebe aus- und inzwischen auch wieder eingeräumt.
    Die Locken sind der Hammer!

    VG, Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Wieviel gibt Euch das Familienministerium eigentlich für die Ankurbelung der Geburtenrate??? Jedes einzelne Foto löst nur einen Reflex aus: So ein supersüßes Baby will ich auch!
    Soooo niedlich!
    Viele liebe Grüße, Dörthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mach gerne Werbung fürs Kinderkriegen, hihi ;-)

      Löschen
  6. Dieses Alter ist einfach das niedlichste. Ich könnte ja auch nochmal, wenn ich das so sehe!!!!
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  7. Der ganze küchenschränkekram ist das allerbeste spielzeug...nur noch getoppt von klopapierrollen, wäscheklammern und anderlei besenkammergedöns :-D
    Die löckchen werden ja immer mehr...zum knuddeln der adventsjunge.

    AntwortenLöschen
  8. Die Locken sind ja wirklich süss.

    AntwortenLöschen
  9. Kommt mir gerade sehr bekannt vor :-) Bei Lennart verändern sich die Dimensionen, er kommt neuerdings mit dem Tritt an die oberen Schränke.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. ich hab meinem großen schnell beigebracht, dass er nur die eine Schublade ausräumen darf, die mit dem Plastikgedöns ;-)

    lg

    michaela

    AntwortenLöschen
  11. Mir wird gerad' ganz warm ums Herz!
    Kleine Kinder auf ENDTDECKERtour...schön für die Kinder...aber super anstrengend für die Mom!
    (Da sind SICHERUNGEN ... hier und da ... eine entlastende Hilfe!)
    Trotz allem...eine wunderschöne Zeit! ;-)
    LG
    Britti

    AntwortenLöschen
  12. Jaaaaa, das kenne ich nur zu gut!
    Mein Kleiner ist auch ganz wild auf Schränke. Wobei, wenn ich so überlegen wird es inzwischen schon wieder besser. Meiner ist momentan eher im "Klettermodus". Auf die Bänke, Stühle, Tische, Katzenkratzbaum muss er immer hoch.

    AntwortenLöschen
  13. Ach ja, wir haben eine Schublade nur mit Tuppergedöns eingerichtet - der Rest wurde auch verschlossen.

    AntwortenLöschen
  14. Das erinnert mich daran, dass ich mich vor ein paar Jahren, als mein Kleiner Grad mal 1,5 Jahre war, total über neue Töpfe und Pfannen gefreut hab.. Allerdings hat er sich viel mehr gefreut.. Ausräumen, einräumen, Kochlöffel rein, umrühren und er war für mind. 30 min beschäftigt und happy ;)

    AntwortenLöschen
  15. Süß, der kleine Lockenkopf.
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  16. I have a little kitchen helper/explorer/destroyer also! She loves unloading the dishwasher and playing with the attachments for the KitchenAid mixer is great fun also! Love your little boy's outfit - he looks so warm!
    http://lifewiththecrew.typepad.com/my-blog/2013/12/this-moment-mommys-little-helper.html

    AntwortenLöschen
  17. Sind das eigentlich Papas Locken oder wo kommen die her? Zuckersüß auf jeden Fall :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Locken sind vom Liebsten... äh... also, er hat seine ja noch... na Du weißt schon :-)

      Löschen
  18. Ha, das kommt mir so bekannt vor!
    Unserer, der genausoalt ist, räumt auch ständig in den Küchenschränken rum und ordnet und sortiert neu nach eigenem System. :-)
    Das neuste ist, daß der Mixer als Nachziehtier genutzt wird.
    Aber noch sind wir nicht genervt genug, daß wir Schranksicherungen anbringen möchten. Noch räumen wir brav ständig alles wieder auf. Mal sehen, wie lange noch.

    Also, euch gehts nicht allein so!

    Liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...