Freitag, 15. November 2013

Herzmomente

Das Tollste am Leben mit Kindern? Die vielen kleinen und großen Herzmomente!

Seit ich Mutter bin, bin ich so dermaßen gefühlsduselig, dass ich selber manchmal drüber lache. Ich heule sogar bei kitschiger Fernsehwerbung. Jeden Abend schaue ich, bevor ich ins Bett gehe, nach den Kindern. Sie liegen da, so weich und verletzlich, so zart und friedlich, dass ich vor Liebe fast überfließe. Dieses Gefühl würde ich mir am liebsten abfüllen und aufheben für die Momente, wenn es hier wieder drunter und drüber geht.

*  Ich sage zum Mutzelchen: "Du hast jetzt ganz schön viele Hobbys: Du gehst zum Ballett, singst im Chor und gehst zum Kreativkurs." Da fügt der kleine Bruder ganz begeistert hinzu: "Und Du kannst lesen!" Und das kann sie wirklich! Das ist so großartig! Sie liest uns am Abend schon kleine Bücher vor.

*  Der Adventsjunge spielt sehr ausdauernd mit seinem Holzauto. Er schiebt es hin und her und robbt mit dem Auto in der Hand vorwärts. Er versteht immer mehr, von dem, was man ihm sagt. Ich sage zu ihm: "Du spielst mit einem Auto." Da schaut er zum Fenster. Schlauer Junge. Stadtkind. Denn am Fenster stehe ich mit ihm, wenn wir uns Autos angucken.

*  Der kleine Bruder hat sich einen neuen Tischspruch ausgedacht: "Pettersson und Findus wollten Laternelaufen. Sie kamen zu spät. Guten Appetit!"

*  Mutzelchen ruft draußen vor dem Haus: "Ich bin die Erste auf dem Klo!" Da ruft der kleine Bruder: "Ich bin Nullter! Null kommt noch VOR der Eins. Also ich!"

*  "Nach dem Essen gehen wir raus." sage ich. "Hurra! Dann muss ich nicht mehr so langweilig im Zimmer rumsitzen!" freut sich das Mutzelchen.

*  Der Teenie neulich: "Mama, lass uns doch zusammen ins Kino gehen!" Ich freue mich. Sagt er in einem Nachsatz: "Dann muss ich nicht selber bezahlen." Achsoooo ;-)

*  Der kleine Bruder zeigt auf der Straße auf einen Polizisten: "Warum hat der Polizist dort ein Polizist- Kostüm an?"

*  Und hier ein Bild vom kleinen Bruder. Er ist nicht so der Maler, deshalb freue ich mich ganz besonders drüber:

links der kleine Bruder, rechts seine Mama :-)

Kommentare:

  1. Also wenn mein kleinster Sohn so gut malen könnte wäre ich schon glücklich :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich muss sehr über den Teenie lachen :-)
    Der Wolf ist auch weder Spieler noch Maler. Deshalb freue ich mich immer besonders, wenn er was malt, schreibt oder gar allein mit Lego spielt.

    AntwortenLöschen
  3. Das sind die Momente, die das wahre Leben ausmachen. Schön, so etwas aufgeschrieben zu sehen.
    Viele liebe Grüße, Dörthe

    AntwortenLöschen
  4. Diese wahren Momente liebe ich am Muttersein.
    Meine Oma hat immer gesagt, man kann 10 Kinder haben, alle sind sie einzigartig.

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe deine kleinen Einblicke in euren Tagesablauf und die Herzmomente! Es zaubert mir immer ein Lächeln ins Gesicht.
    Ich wünsche dir noch viele dieser schönen Momente!!!
    Liebe Grüße Claudia

    AntwortenLöschen
  6. huch, das hast du jetzt aber schön geschrieben, mit den Gefühlen zum abfüllen....das war bei mir vor einigen Jahren ( oh die Zeit rennt viel zu schnell davon ) auch so, da hatte ich zwei kleine Jungs plus Baby, und ich hatte auch alles im Griff, so wie du, ok, auf dem Land lebts sich für Kinder etwas einfacher aber auch viel arbeitsreicher... egal, auch ich hatte das Gefühl, wenn ich durch die drei Kinderzimmer ging und die Jungs nochmal zudeckte...meine kleinen Jungs......aber nun sind die aufeinmal 19,16 und 12...da herrscht hier das Chaos, da denke ich dann auch oft an genau diese Momente zurück.....das war meine schönste Zeit, ich war nur Mama und Hausfrau.....geniese diese wenige Jahre :o)

    AntwortenLöschen
  7. Ganz tolle Momente mit deinen Kindern. Ich liebe diese Momente auch so sehr, sie geben einem Kraft für die anderen nicht so schönen Momente mit Kindern.

    Lieben Dank !

    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Gefühle zum Abfüllen…wunderschön!
    Herzmomente sind sehr schön … und Deine wieder einmal *so* herzlich geschrieben.
    Was wäre die Welt ohne Kinder?
    Nicht auszudenken, oder?
    Lasst uns *die* Momente genießen!
    LG
    Britti

    AntwortenLöschen
  9. Hach herrlich! Ich habe erst den Post gelesen und dann die Sprüche meinem Freund vorgelesen, wir haben beide herrlich gelacht! Und dann haben wir uns unsere Kindersprüche aus unserer Kindheit erzählt, die dann teilweise zu geflügelten Wörtern in unseren Familien wurden :)
    Viele Grüße, Goldengelchen

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...