Dienstag, 17. September 2013

Abokiste 38.KW

Diese Woche in unserer Abokiste: 1 Holsteiner Krustenbrot, 10 Eier, Salat, Tomaten, Gurke, Möhren, Mangold, Buschbohnen, Äpfel, Birnen, Pflaumen, Weintrauben

Endlich Äpfel! Wir warten schon so lange auf die ganz besonders schmackhaften regionalen Sorten. Die Bioäpfel sind im Moment leider sehr teuer. Sie kosten 4,99 bis 5,99 Euro das Kilo.
Ui, und das, wo doch Äpfel unser Lieblingsobst sind. Ich habe in Wulksfelde angerufen und mich mal informiert. Die Bauern bei uns im Norden haben in diesem Jahr bis zu 50% Ernteausfälle, denn im Frühling war es zu kalt und als die Bienen fliegen sollten, war es zu nass. So wissen wir die Äpfel noch mehr zu schätzen. Demnächst möchten wir mit den Kindern selber Äpfel ernten gehen. Das macht Spaß und ist sicher ein bisschen günstiger.


Kommentare:

  1. Uiuiui, 5 bis 6 Euro pro Kilo ist wirklich nicht ohne. Ich habe auch von den Ernteverlusten bei Äpfeln gehört. Auf unserem kleinen lokalen Wochenmarkt gibt es zum Glück Äpfel aus der Region, die nicht ganz so teuer sind (ok, sie sind auch nicht Bio, aber darauf kommt es uns nicht ganz so an). Dann lasst sie euch ganz besonders gut schmecken!
    Liebe Grüße,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Äpfel und alles was damit zu tun hat, zählten bisher auch immer zu meinem Lieblingsobst im Herbst. Doch seit bei mir eine Fruktose-Unverträglichkeit festgestellt wurde, muss ich besonders auf alles mit Äpfeln verzichten. Leider, leider.
    Wie ist das bei dir?

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kommt ganz auf meine Verfassung an. Oft verzichte ich. Oder esse nur wenig.
      Was sehr gut hilft ist das Präparat "Fructosin". Das gibt es leider im Moment wegen eines Patentstreites nicht in Deutschland zu kaufen :-(

      Löschen
  3. Als ich die Äpfel letzte Woche in unsere Biokiste packen wollte,
    Musste ich auch zwei mal hinsehen bei dem Preis .
    Danke das du da mal nachgefragt hast ! Da bin ich nicht drauf gekommen.
    Leider essen wir alle so viele Äpfel , das wir darauf verzichten mussten :-(
    Aber unser Wochenmarkt hat auch sehr gute regionale Äpfel. Die müssen reichen .
    Ab wann kann man den Äpfel selber pflücken ?

    AntwortenLöschen
  4. also ich finde das mit dem Apfel Preis grad ne Frechheit !, nein, dann bleiben die Äpfel im Laden, ja, die Welt ist schlecht, man macht mit allem möglichst viel Geld...und die Ausrede, mit der schlechten Ernte, das kann man den lieben Hausfrauen aus der Stadt schon erzählen ( sorry, aber das musste jetzt mal sein )
    Ich wohne auf dem Dorf, umgeben von Apfelbäumen und Kartoffelfelder....ja, wir haben sooooo viele Äpfel, dass die gar keiner mehr will, die fressen unsere Pferdchen direkt vom Baum :o)), klar, die schönen makellosen sind immer teuerer, bei den Kartoffeln kann ich das mit dem hohen Preis noch verstehen, denn durch das Hochwasser wurde viel zerstörrt, aber das meiste wird ja eh aus dem Ausland dazugekauft.....Aber das mit dem selberpflücken ist ne gute Idee

    Hier gibt es eine kleine Firma, die lasern in schöne Lindauer Äpfel verschiedene Txte(Kundenwünsche oder Logos) ein, z.B. als Tischkärtchen bei ner Hochzeit....nur soviel zur angeblichen Apfelknappheit

    P.S wenn ich hier meine Äpfel oder Kartoffeln direkt beim Bauer/Markt kaufe habe ich auch hundertprozentige Ware aus meiner Heimat aber um Welten günstiger als in der Biokiste.

    AntwortenLöschen
  5. Mich würde auch brennend interessieren, wo man in der Hamburger Gegend àpfel selber pflücken kann!?!?

    AntwortenLöschen
  6. Ui, das sieht ja wieder lecker aus! Und lasst euch die Äpfel schmecken. Dass das Wetter dieses Jahr nicht so optimal dafür war, ist schade. Aber zum Glück gibt es sie überhaupt!
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  7. An alle: ich trage gerade zusammen, wo man Äpfel selber ernten kann und zeige es bald.

    AntwortenLöschen
  8. Da bin ich dann doch mal froh über die Preise in der Provinz. Hier kosten die Bio-Äpfel zwischen 2,99 und 3,99 pro Kilo. (und für Kompott, Apfelgelee und Co. nehmen wir die nicht ganz so makellosen Feldäpfel bzw. Fallobst)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...