Montag, 3. Juni 2013

Mein Geschenkeschrank

Als ich ungefähr im Grundschulalter war, war der Geschenkeschrank meiner Mutter ganz oben in ihrem Kleiderschrank. Ich war schon immer ziemlich neugierig. Wenn ich auf die Kante des Elternbettes geklettert bin und mich ganz doll gestreckt habe, konnte ich die oberen Schranktüren öffnen und in den Schrank hineinschauen. Da waren ziemlich viele Schätze drin. Meine Mutter hat das ganze Jahr über Ausschau nach Geschenken gehalten und vieles auf Vorrat gekauft, denn früher wusste man nicht, wann es mal wieder etwas in den Geschäften gibt.

Ich habe heute aber auch so einen Geschenkeschrank. Psssst, Ihr dürft mal reinschauen:

Im oberen Fach stehen sehr viele Kinderbücher. Bücher könnte ich ständig kaufen. Wenn unser Buchladen Sonderaktionen hat, bin ich dabei. Sind die Bücher noch nicht altersgerecht, kommen sie in meinen Geschenkevorrat. Meine Kinder bekommen Bücher sehr oft geschenkt: am Kindertag, zum Nikolaus, wenn wir in den Urlaub fahren oder einfach zwischendurch, weil es gerade passt. Auch zu Kindergeburtstagen verschenke ich gerne Bücher. Mein Vorrat hält wohl noch eine Weile.

Dann habe ich noch Kisten mit Schnickeldikram. Murmeln, Flummis, kleine Spiele, Sticker, Stifte, Perlen. Das wird alles nicht schlecht und ganz sicher findet sich irgendwann eine Gelegenheit, diese Sachen zu verschenken.

Für Erwachsene habe ich auch ein paar Kleinigkeiten zusammengesammelt. Da steht ein Geburtstag an, dort wird ein Abschiedsgeschenk benötigt, ich möchte mich fürs Blumengießen o.Ä. bedanken... Ich bin vorbereitet. Ihr verratet aber nichts, okay?!

Hast Du auch einen Geschenkeschrank?


Kommentare:

  1. Das ist eine sehr gute Idee, das werde ich nachmachen. Bücher zum Verschenken bevorrate ich auch, aber gerade dieser Krimskrams, den es manchmal braucht, der ist zu teuer, wenn man in just-in-time-besorgt.

    AntwortenLöschen
  2. Ah, das ist ja wirklich ein gut gefüllter Geschenkeschrank. Ich habe auch einen. Vermutlich wäre er auch so voll, würde ich alles an einem Ort aufbewahren. bei mir befinden sich momentan darin: Bücher & Kinder-CD's, auch manomama-Taschen :-), Ostheimer-Figuren, die ich günstig erstanden habe, Weihnachtsgeschenke für den Sterngucker, Krimskramskleinkram und Kinderzimmerbilder.

    AntwortenLöschen
  3. Oh, diese Idee ist super!
    Ich habe (noch) keinen Geschenkeschrank, bin aber so begeistert von der Idee, das ich das sofort nachmachen will!
    GLG :-)

    AntwortenLöschen
  4. Ja hab ich. Ganz oben in meinem Kleiderschrank ;-)

    LG Helena

    AntwortenLöschen
  5. Und so schön sortiert :-), bei mir lagert das alles unten im Kleiderschrank und da muss ich manchmal doch ziemlich wühlen.

    AntwortenLöschen
  6. Ich musste eben wirklich schmunzeln, denn einen Geschenkeschrank kenne ich von meiner Mutter nur zu gut. Sie hatte aber gleich mehrere Verstecke, was dazu führte, dass die Strumpfhose die eigentlich der Nikolaus bringen sollte erst der Osterhase mitgebracht hat. Weil sie einfach nicht mehr wusste in welchem Geheimversteck sie war.
    Schließlich kannten wir den Geschenkeschrank und haben immer mal wieder einen heimlichen Blick hineingeworfen, also mussten geheime Alternativen her.
    Mittlerweile habe ich auch einen Geschenkeschrank.

    AntwortenLöschen
  7. oh wie toll!Meine Mama hat ebenfalls oben im Kleiderschrank ihr Geschenkeversteck,welches wir vier Kinder recht schnell ausfindig gemacht haben .Deshalb zog es wohl das ein oder andere mal um.Eine wunderbare Idee.Und auch in meinem Haushalt gibt es inzwischen eine Geschenkeschublade,in die vor allem Dinge kommen,die wir bekommen,aber nicht gebrauchen können.Zum Beispiel eine Babyrassel zum ersten Geburtstag. ;)

    Herzlich,Mia

    AntwortenLöschen
  8. Oh ja, ich hab so eine Geschenkekiste im Abstellraum in einem Kasten drin. Aber sie ist bei weitem nicht so reichlich gefüllt wie deine. Bei mir sind hauptsächlich Bücher drin und Selbstgemachtes, das ich sozusagen auf "vorrat" mal gemacht habe (Nadelkissen z.B.).

    AntwortenLöschen
  9. Ich hab auch ne Geschenkeecke, wobei die geschrumpft ist. Gerade bei Büchern ist es oft so, dass ich was für die Jungs gekauft habe auf Vorrat und dann war es nicht mehr interessant, bis die Gelegenheit da war.

    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  10. Ja, das kenne ich auch.
    Neben kleinen Geschenken für die Familie gibt es auch einen Fundus an Selbstgemachtem, der sich dann manchmal urplötzlich auf den Weg zum Emfänger macht...
    Z. B. weil jetzt Juni ist.. ;o)

    Und dann gibt es noch ein Kästchen für Adventskalenderkleinkram, der sich übers Jahr ansammelt.
    Sehr praktisch!

    Fröhliche Claudiagrüße

    AntwortenLöschen
  11. Ohhh toll und ich dachte immer ich sei die einzige die so etwas hat! :-) allerdings habe ich eine Geschenke Kiste! In der sich in etwas das gleicht befindet wie bei dir. Liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
  12. Ach, das ist ja toll. Ich hab sowas leider nicht, wäre aber mal eine Idee... Ich horte zwar überall ein bisschen was, aber vielleicht sollte ich das mal zusammen an einen Platz schaffen. Es ist immer gut Geschenke zu Hause zu haben. Je nach Situation ist man manches Mal sehr froh ein paar Kleinigkeiten zu haben.
    Liebste Grüße, Subs

    AntwortenLöschen
  13. Oh ja, ich hab auch einen...muss dringend wieder aufgefuellt werden! und meine Kinder lieben "wer war's" :-)
    mit lieben Gruessen,
    dominika

    AntwortenLöschen
  14. Hallo,
    ja als die Kids kleiner waren hatte ich einen. Jetzt hab ich eine Schachtel da sind Tags, Verpackungen, etc. drin, so dass ich auf die schnelle wenigstens mal 5 Euro nett verpacken kann oder eine Tafel Schoki oder schnell eine Gutschein machen kann oder es ist meist etwas auf Vorrat genäht.


    LG
    Uschi

    AntwortenLöschen
  15. "Worked All Zones Award" is the same concept with time zones.

    Hardware mechanisms used in the manufacturing of a Wi - Fi internet radio system is less
    complicated and the point of ergonomics is kept in mind by the manufactures.
    These channels offer a variety of genres for the user.

    Feel free to visit my weblog ... radio shower mp3

    AntwortenLöschen
  16. Süß und ganz herzallerliebst, wie du das machst :-) Das ist auf jeden Fall eine gute Idee. Und Bücher sind Kapital fürs Leben. Ich hab Bücher schon immer geliebt.

    Und ich musste schmunzeln bei der Vorstellung, wie du dich als Kind angestrengt hast, um einen Blick in den Geschenkeschrank zu werfen ♥

    Ganz liebe Grüße,
    Cornelia

    AntwortenLöschen
  17. Oh ,hinter verzauberten Fenstern ist hier unser absolutes Lieblingsweihnachtsbuch. So schön!!
    Ich habe auch eine Geschenkekiste,für alle Fälle,für Überraschungen,schlechte Tage, Freudemachentage,und den ganzen Rest.
    Dein Schrank sieht so toll aus!
    Liebste Grüße von Silke Schmidt!

    AntwortenLöschen
  18. Boah, sowas kenne ich gar nicht, ich hab vielleicht eine gut gefüllte Speißekammer aber sowas habe ich höchstens ne Woche vor Weihnachten :0)........ich bin immer die auf den letzten Drücker kaufende.....ok, so kleine Dankeschöns habe ich schon da, aber so vieeeeel Kinderkram......ich weiß ja nicht wie du den Schrank vor deinen Kindern versteckst, also ich habe ein großes Haus, aber meine Kinder kennen jeden Winkel.....aber das Spiel ist klasse....wir haben die andere Variante....

    AntwortenLöschen
  19. Das kenne ich nur zu gut... Wir alle (auch unsere 6 Kinder) lieben schon immer Bücher und Besuche in der Buchhandlung. Einen "Geschenkeschrank" habe ich auch... Dinge ich meinen Kindern nicht geschenkt habe bekommen nun unsere beiden Enkelkinder...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  20. Ich hab eine solche Kiste, wo ich auch sowas horte. Allerdings hab ich das auch schon das ein oder andere Mal im Eifer des Gefechtes vergessen und erst dran gedacht, dass ich ja noch was in petto gehabt hätte, als schon alles vorbei war. ;-)
    Wer war´s? wird hier übrigens auch gern gespielt! :-)
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  21. Oh wie schön. Meine Mutter hatte Ihr Versteck oben im alten Kachelofen und im Schrank. Meine Mutter im Kleiderschrank und auch ich nutze noch das oberste Fach im Kleiderschrank. Ich finde es ist eine gute Tradition und ich kann mich noch gut ans Kribbeln im Bauch als Kind erinnern, wenn ich heimlich Gelüst hatte. :)

    AntwortenLöschen
  22. Ich habe den Geschenkeschrank auch geerbt. Ich habe immer einige kleine und größere Geschenke und Mitbringsel für Kinder und Erwachsene in einem Schrank. Den muss ich sicher irgendwann verlegen, wenn die "kleinen Großen" dran kommen...
    Liebe Grüße! Sonja

    AntwortenLöschen
  23. Also ein Geschenkeschrank hab ich nicht, aber eine kleine Kiste. Da kommen auch kleine Geschenke für jede Gelegenheit hinein. Meine Mum hatte die Geschenke auch schon immer im Kleiderschrank, ist heute noch so *g*.

    AntwortenLöschen
  24. Praktisch ist sowas ja schon. Ich hab auch eine Kiste, in der Sachen aufbewahre, die wir nicht benutzen, die aber ein tolles Geschenk für andere abgeben würden.
    Extra Dinge für eine Geschenkekiste zu kaufen finde ich aber für mich unpraktisch. So "Verdachtskäufe" könnte ich dann nämlich ständig machen. ;)
    Das einzige, was ich immer da habe, ist eine Minipackung Lieblingspralinen, die verschenke ich gern als Mitbringsel, das passt eigentlich immer.

    LG

    kleinodia

    AntwortenLöschen
  25. Eine tolle Idee.Ich hab bisher hier irgendwie alles verteilt.Muss mir mal eine Ecke im Schrank überlegen.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  26. Find ich auch ne tolle Idee, wir haben hier nur nen CD Vorrat, manche Sachen kauf ich auf Vorrat und vergesse dann wo sie sind :-(

    AntwortenLöschen
  27. Ich habe zwar keinen extra Schrank, aber ein großes Fach in einem. Darin sammele ich auch, was ich das Jahr über sehe (Das könnte X. gefallen ...) und auch nette Kleinigkeiten sowie Geschenkpapier und Bänder etc. So komme ich nie in Verlegenheit, wenn ich ein Mitbringsel brauche. Das ist eine tolle Sache, wie ich finde.
    Herzliche Grüße, 'Franka'

    AntwortenLöschen
  28. Ich find`s einfach wunderbar, dass so viele Leser auch solche "Geschenkeschränke/Kisten/Tüten/Fächer" haben.
    Hurra...ich bin nicht allein ;)

    LG.
    Regina

    AntwortenLöschen
  29. Mensch, wie toll ist das denn bitte?! ♥
    Ich finde die Idee absolut genial und plane sowas auch schon Ewiglich. Es gibt Zeiten, in denen hab ich auch ein bisschen was da, aber nicht in Deinem Ausmaß!
    Aber wenn dann "leer" ist, rotiere ich dann auch ganz schön. Kind bekommt eine Einladung zum B-Day und ich hab keine Zeit für einen Abstecher und *zack* denke ich wieder daran, das Fach aufzufüllen. lach

    Liebe Grüße
    die Alltagsheldin

    AntwortenLöschen
  30. Ich habe so etwas auch. Enthalten sind jede Menge Bücher, Pixis, Stifte, kleine Spiele und Autos, Hörspiele und und und. So habe ich immer etwas. ZB wenn mal die Zahnfee kommt oder die Kinder sehr krank sind. Oder mal wieder eine sehr kurzfristige Einladung zum Kindergeburtstag haben. Leider sind meine Vorräte nicht halb so ordentlich verstaut wie bei dir.

    LG, Nicole

    AntwortenLöschen
  31. Hallo,
    sowas habe ich auch. Meine Oma hatte schon immer alles zwischen ihren Klamotten versteckt. Allerdings hatte sie einen groooooßen Schrank, so dass es manche als Weihnachtsgeschenke gedachten Sachen erst zu Ostern gab. Da konnte man halt auch mal etwas nicht finden. ;)
    Ich habe jedenfalls auch sowas. Als Mitbringselfundus bei Besuchen, Geburtstagsgeschenke bei unerwarteten Einladungen usw. :) Schenken macht so viel Spaß!
    Viele Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...