Sonntag, 2. Dezember 2012

Axel Prahl liest...

Beim Sandmännchen: Axel Prahl liest ein Märchen vor. Haaaach!
Ich bin in den Kerl verschossen seit ich ihn in "Halbe Treppe" von Andreas Dresen gesehen habe. Das Vorlesen macht er richtig gut.
Noch dazu ist das Märchen unbedingt sehenswert, weil es nach Scherenschnittart gezeigt wird.
Toll, toll, toll!

Kommentare:

  1. Ich bin in ihn verschossen, seitdem ich ihn und seine Partnerin in einer Reisesendung über Portugal gesehen habe. Mann, das war schön. Ein Geniesser und Musiker, der Mann. *Lobeinstimmend*

    Und lieben Gruss, Christine

    AntwortenLöschen
  2. Hab's auch gesehen, war wunderbar! Einfach eine tolle Type. LG, Sina

    AntwortenLöschen
  3. Jaja, ich hab´s auch gesehen! Den Kater hat er toll gesprochen!
    Schönen Sonntagabend euch!
    Caramellita

    AntwortenLöschen
  4. Kann mich Euch nur anschließen. Ganz großes "Kino" dieser Mann. Leider war der letzte münsteraner Tatort nicht so überzeugend, aber er ist wieder mal positiv in Erscheinung getreten!

    LG
    Christiane

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für dieses tolle Märchen. Mein Adventsmoment des heutigen Tages!

    LG Martina

    AntwortenLöschen
  6. Ich mag Prahl auch sehr. Schade, dass das Märchen in so einer "abgespeckten" Version daher kommt (hätte wohl zeitlich nicht ins Programm gepasst).

    AntwortenLöschen
  7. Den finde ich auch ganz toll!
    Und wenn Du Scherenschnittmärchen magst, kann ich Dir Lotte Reiniger ans Herz legen, ich glaube, das ist DIE Scherenschnittkünstlerin schlechthin gewesen.

    Schau mal hier:

    http://www.youtube.com/watch?v=vDojanzKKmw

    Liebe Grüße und herzliche Glückwünsche an den Teenie!

    AntwortenLöschen
  8. Und wie er singt ("du bist nicht allein") finde ich ja auch so charmant...haaach..

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...