Donnerstag, 29. November 2012

Aus der Backstube

"Oh es riecht gut! Oh es riecht fein!..." Wenn ich so leckere Sachen backe, mache ich immer alle Türen in der Wohnung auf, damit der köstliche Duft bis in jeden Winkel ziehen kann.
Ich habe Stollen gebacken. Damit er schön saftig wird, weiche ich Rosinen, Korinthen, Zitronat, Orangenat und gehackte Mandeln über Nacht in Apfelsaft ein. Sehr schön finde ich, dass ein dick mit Puderzucker bestäubter Stollen in Form und Aussehen an das in Windeln gewickelte Christkind erinnern soll.
Engelsaugen mache ich sehr gerne, weil sie schnell und einfach herzustellen sind und einfach gut schmecken. Ausstechen tue ich nur mit den Kindern.
Und der Lebkuchen vom Blech ist nun schon das dritte Jahr unser Favorit. Wir haben seitdem keine Lebkuchen mehr gekauft, weil uns unserer vieeeeeel besser schmeckt. Falls er nicht vorher schon verputzt ist, streiche ich 250g Zartbitterkuvertüre drauf. Dann schmeckt der Lebkuchen noch besser. Kleiner Tipp: den Lebkuchen in Stücke schneiden, wenn die Kuvertüre noch flüssig ist, dann bricht sie später beim Schneiden nicht.


Kommentare:

  1. Das nehm ich dir promt ab, dass ihr den weltbesten Lebkuchen macht. Mhmmm....
    Und ja der Christstollen-zum reinbeissen ;-)

    Viel Spass beim Geniessen von den 7ben feinen Sachen.

    Lieber Gruss
    Tamina

    AntwortenLöschen
  2. mhh... hast du zu dem Stollen auch ein schönes Rezept? Ist das so einer der "erstmal liegen" muss? Oder kann man den gleich verputzen? :D

    AntwortenLöschen
  3. Die drei Sachen gehen hier zu Weihnachten (und auch sonst) auch immer!! Lecker.
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  4. Stollen habe ich gestern gebacken, Engelsaugen kommen heute dran und deine Lebkuchen vom Blech hatte ich dir vor zwei Jahren schon geklaut :-)
    Liebe Grüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht super lecker aus!! Ich werde am Sonntag mit meinen Eltern den ersten meiner Stollen anschneiden, die ich vor drei Wochen gebacken habe. Bin total gespannt! :-) Und Lebkuchenteig ruht bei mir auch noch, der wird erst kurz vor Weihnachten verbacken. Aber einen, der schnell im Magen landen kann, würde ich auch gern noch backen. Rückst du das Rezept raus?? :-) Ich habe dieses Jahr auch mal Elisenlebkuchen ausprobiert (alles auf meinem Blog festgehalten), die sind zum Reinlegen!! :-)

    Einen schönen Start in die Adventszeit euch und lieben Dank für die Anekdote mit dem Stollen im Puderzucker - sehr schön. :-)

    LG, Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meinen Lebkuchen kann man sofort verputzen.
      Die Rezepte verstecken sich oben unter den hervorgehobenen Wörtern ;-)

      Löschen
  6. oh, da bekommt man ja glatt Appetit, sieht alles sehr gelungen aus, schön, dass Du noch Musse hast zum Backen, weiterhin alles Liebe von
    MICHI

    AntwortenLöschen
  7. woooah, ich will alles haben... jetzt. in meinem bauch... hmm...

    AntwortenLöschen
  8. Hmmmm, jetzt habe ich Gelüste :-)
    Aber Engelsaugen heißen bei uns Heidesand. Das klingt weniger martialisch!

    Guten Hunger wünscht
    die Cati

    AntwortenLöschen
  9. Diese Bonbonplaetzchen habe ich mit meinen Kindern auch gebacken, als sie noch in der Grundschule (Primary School) waren, allerdings aus einem weissen Teig. Ich habe jetzt mal eine bloede Frage. Ich habe Dein Lebkuchengewuerz gehuetet wie meinen Augapfel, aber nun ist ja bald der 1. Advent. Wie lange haelt sich der Lebkuchen (fest verschlossen in einer Dose)? Kann man direkt mehr auf Vorrat backen und wie Plaetzchen in Dosen aufbewahren?
    LG Nessie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Lebkuchen hier schmeckt am besten frisch und hält sich nicht so lange.
      Haltbarer ist tatsächlich der andere traditionelle Teig vom Rezept mit den Anhängern.

      http://berlinerluftinhamburg.blogspot.de/2010/12/noch-mehr-anhanger-lebkuchenanhanger.html

      Löschen
  10. Liebe Carola,
    das Lebkuchenrezept, habe ich ja im letzten Jahr schon nachgebacken... Großartig!!! Den mache ich auch am Wochenende. Der Stollen sieht super aus. Den würde ich sehr gerne auch mal ausprobieren. Gibt es ein Rezept?

    Vielen Dank für Deine wunderbare Seite und die vielen Inspirationen!!!

    Ganz liebe Grüße, Suse ;-)

    AntwortenLöschen
  11. Nom nom nom.Und ich finde die Vorstellung ganz wunderbar,wie der Backduft durch jede Ritze dringt,durch die offenen Türen in die Zimmer strömt.Einfach herrlich.

    Herzlich,Mia

    AntwortenLöschen
  12. Du bäckst und schreibst noch, das finde ich wunderbar! (ich muss doch immer gucken kommen.)

    Ach ja, ach je, backen... schau mer mal. (Deine Bilder riechen köstlich!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Rezepte sind idiotensicher, wirklich ;-)

      Löschen
  13. Ohhh perfekt, vielen Dank für die tollen Rezepte! Die Lebkuchen werde ich heute Abend gleich nachbacken :)
    Und was seh ich da?! Ein Flattr-Button :D Der wurde gleich geklickt *hach* Ich freu mich & sag auf diesem Weg ein kleines bisschen Danke für deinen Blog! Ich les ihn einfach zu gern.
    In 2 Wochen steht unser Umzug an in ein Gebiet mit Bio-Kiste *yeah* Die wird dann gleich abonniert. :)
    Dir weiterhin alles Gute & viel Kraft für die Geburt!
    Meike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön und viel Spaß mit der Biokiste!

      Löschen
  14. Bin ich nun blind? Ich finde leider das Stollenrezept nicht, würde es aber gerne ausprobieren, da ich noch immer kein Rezept gefunden habe, was gelingt bzw bei dem mir das Resultat schmeckt.

    Alles Gute für den "Endspurt" und eine schönen Adventszeit,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, nein, das Stollenrezept steht hier noch nicht ;-)
      Ich schreibe es aber noch auf.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...