Mittwoch, 18. April 2012

Gartenglück

"Willst du für eine Stunde glücklich sein, so betrinke dich. Willst du für drei Tage glücklich sein, so heirate. Willst du für acht Tage glücklich sein, feiere ein Fest. Willst du aber ein Leben lang glücklich sein, so lege dir einen Garten an."

chinesisches Sprichwort

Nun ja, Alkohol trinke ich nicht. Meine Hochzeit und andere Feste haben mich schon etwas länger glücklich gemacht. Als Neugärtnerin merke ich aber so langsam, dass an einem Garten doch was dran ist. Mit Zimmerpflanzen stehe ich schon lange auf Kriegsfuß. Entweder sie kamen mit mir klar, oder eben nicht. Viele eher nicht. Meine ehemaligen Balkonbepflanzungen waren auch eher praktischer Natur.
Die neue Beschäftigung mit dem Gärtchen dagegen bringt eine ziemliche Befriedigung mit sich, das hätte ich nicht gedacht. Neulich habe ich eine Zeit lang an den Büschen und in den Beeten rumgefrickelt. Nach einer Weile merkte ich, dass ich während dieser Zeit an nichts Anderes gedacht hatte. Ich war einfach völlig in diese Tätigkeit versunken. Erstaunlich! Und dann stehe ich da, freue mich über die drei Knospen an den Jostabeerensträuchen, dekoriere die Kühlungsbornsteine um, bestaune das goldene Licht der Abendsonne in den Beeten und bin auf einmal ein Gartenfan. Ist ja nicht das Schlechteste, finde ich.







Kommentare:

  1. Ja, ich fand es auch sehr interessant, dass ich, als ich noch zuhause gewohnt habe, vor dem Unkraut jäten etc. davongerannt bin, und seit wir unseren eigenen Garten haben, macht selbst das Spaß ... viel Freude weiterhin !!

    Viele Grüße,
    Frau Mena.

    AntwortenLöschen
  2. Tja, liebe Frau Frische Brise, was soll ich dazu noch sagen? Willkommen im Club! Sie werden sicherlich noch viele glückliche, erholsame, entspannte, aufregende und ab und an auch aufreibende Zeiten in Ihrem grünen Reich erleben... wie schön! LG Gartenliesel

    AntwortenLöschen
  3. Ich verfolge Deinen Blog schon sehr lange. daher weiß ich auch, dass Dir "Jeder stirbt für sich allein" genauso gefallen hat wie mir. Vielleicht habe ich etwas für Dich? Schau bei mir vorbei. ich gehöre zu den "Buchschenkern der Aktion "Lesefreunde":-) Liebe Grüße. Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Mir geht es genauso - der Garten ist der schönste Ort zum Abschalten, ob bei der Arbeit oder beim Genießen.
    LG Heidrun

    AntwortenLöschen
  5. Schön, wenn du diese Erfahrung jetzt machen kannst. Eben dieses Verschmelzen mit der Tätigkeit und das Wachsen und Werden zu beobachten und ein wenig zu beeinflussen ist ja das Spannende.
    Zudem finde ich sehr zufriedenstellend, dass Unkraut erst nach zwei Wochen wiederkehrt, ein frisch geputzes Bad dagegen oft schon nach Minuten wieder in den unschönen "Urzustand" zurückkehrt...
    Für unsere Kinder ist es auch immer besonders interessant, wenn sie etwas selbst einsäen, gießen und wachsen sehen können. Die eigene (wenn auch kleine) Ernte als Krönung!
    Viel Spaß und einen grünen Daumen
    Peggy

    AntwortenLöschen
  6. Gartenglück!! Glückwunsch.
    Ich möcht meinen auch nicht mehr hergeben. Ist immer wie ein kleiner urlaub. ( wenn man sich nicht unter druck setzten läßt ).
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  7. Wenn ich im Garten bin dann gehts mir gut, sagt meine Mama immer.
    Es ist so heilend und erholsam.
    Bei mir trifft das auch so zu, wann immer ich kann, gehe ich in den Garten und werkel vor mich hin. Danach bin ich fast immer besser drauf, hatte frische Luft, ab und zu kamen Vögel, Schmetterlinge, Hummeln oder meine Kinder vorbei. Ich freue mich riesig über jedes bisschen Wachstum.
    Schön, dass Du jetzt auch so einen Spaß am Gärtnern gefunden hast.

    Viel Spaß und Erfolg weiterhin.
    Liebe Grüße von Eva

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...