Samstag, 18. Februar 2012

Samstag

Um 8.45 Uhr wurden wir vom Klingeln des Paketboten geweckt. Huch! So lange haben wir schon ewig nicht mehr geschlafen. Dann war das war wohl dringend nötig. Einkaufstag. Wir drehen unsere Runde auf dem Biobauernhof. Draußen ist es nebelgrau und nass. Drinnen heimelig und gemütlich. Im Stall spielen die beiden Kleinen Bauer und füttern die Kühe. Zum Mittag gibt es Bandnudeln mit Mangold-Sahne-Sauce. Am Nachmittag trödeln wir alle rum. Ich versuche mich am Popcornmachen, das nicht so gut klappt. Dafür schmeckt die Guacamole des Liebsten umso besser.












Kommentare:

  1. Ich liebe Guacamole - und koennte jetzt so in das Brot reinbeissen....
    Und Popcorn mag ich gar nicht, ich finde, das schmeckt wie Styropor, wobei meine Kinder mich dann immer (zu Rcht) fragen, woher ich weiss, wie Styropor schmeckt... Geht's Eurem Mutzelchen trotz verloren-gegangenem Roehrchen gut? Sag mal, seid Ihr Vegetarier? Ich denke mal schon, weil ich noch nie Fleisch bei Euch gesehen habe... Und im Gegensatz zu meiner Familie, esse ich NICHT gerne Nudeln... Ich weiss, voellig unverstaendlich, aber sie sind einfach nicht mein Fall...
    GlG Nessie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nessie!

      Dem Mutzelchen gehts gut.
      Wir sind keine Vegetarier, essen aber wenig Fleisch. Wir kaufen ab und zu auf dem Biohof Fleisch, es ist dann aber etwas Besonderes.
      Und ich finde, Fleisch ist nicht besonders fotogen ;-)

      Viele Grüße zurück!

      Löschen
  2. Hallo,
    obwohl ich heute 7 Stunden Popcorn gemacht habe, kann ich Dir keinen Tipp geben, da ich in ganz anderen Dimensionen produziere :-D
    Einen schönen Abend wünsche ich,
    Emely N

    AntwortenLöschen
  3. Öl in den Topf, Popcorn drauf schütten, nur so viel, dass sich nix stapelt, Deckel drauf, Herd an, nicht zu heiß und nicht zu spät vom Herd ziehen, sobald es sich ausgeploppt hat. Und dann Salz, oder Puderzucker, oder Butter und Parmesan.... lecker.
    Bei meinem ersten Versuch hab ich den Mais auf das heiße Öl drauf gekippt, das ist förmlich explodiert. Den Deckel hab ich dann vor lauter Panik auch nicht mehr schließen können. Und manche Körner hab ich noch beim Auszug gefunden.. :-)

    Viele Grüße und gute Besserung für eure Tochter,
    Caroline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Parmesan? Interessant!
      Ich hab 5 Versuche gemacht und alle fielen unterschiedlich aus...

      Löschen
  4. Ich hab hier auch noch so ne Avocado rumliegen, vielleicht sollte ich mich auch mal an Guacamole versuchen. Kann man eigentlich noch was anderes aus den Dingern machen?

    Mangold gabs hier ebenfalls, allerdings durcheinander mit Kartoffeln. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, weiß nicht, ich bin sonst nicht so der Avocado-Fan.
      Aber guck mal hier:

      http://www.gut-wulksfelde.de/service/

      da gibt es noch ganz viele Rezepte.

      (Rezeptsuche nach Zutaten)

      Löschen
  5. Ihr habt den Frühling getroffen!?! Das fetzt!
    Ich mag Deine Fotos so gerne, womit fotografierst Du denn?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!
      Ich habe eine Panasonic Lumix DMC-TZ 10.

      Löschen
  6. 1.) Von was für einem tollen Teil lest Ihr denn die Rezepte ab? Außer PC, Handy und seit neuestem eBook-Reader bin ich technisch noch eher in der Diaspora. Bin aber für Aufklärung immer zu haben. 2.) Tolle Fotos - wie immer. Liebe Grüsse und 'ne schöne Woche, vor allem toi, toi, toi für das Mutzel-Ohr - Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och, Elke, Du bist doch schon gut dabei ;-)
      Das ist ein iPad mit Halterung.

      Danke für die Grüße!

      Löschen
  7. Lieben Dank für die Aufklärung. So ein Superteil habe ich leider nicht. Aber ich werde mich gaaanz langsam in punkto Technik nach vorne arbeiten. Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  8. Bin aktuell auch im Guacamole-Fieber, hatte bis dieses Jahr überhaupt nicht kapiert, wie lecker und einfach das ist.

    Popcorn mache ich so: Öl in den Topf, etwas heiß werden lassen, dann so wenig Popcorn drauf, dass es nicht übereinander liegt (also am besten einen großen und breiten Topf nehmen). Gleichzeitig schmelze ich Butter mit Zucker (gerne braunem) und wenn es gerade auf gehört hat zu poppen, wird die geschmolzene Butter in den Topf gekippt und noch mal schnell umgerührt.

    Das heißt natürlich, dass da an Fett nicht gespart wird. Nur mit Zucker drüber funktioniert irgendwie nicht, das hält nicht, Puderzucker hab ich noch nicht probiert.

    Beim ersten Mal hab ich etwas Zucker direkt mit den in den Topf getan, und wohl auch nicht ausreichend zwischendurch am Topf gerüttelt, da war die Hälfte des Popcorns schwarz und bitter. Mit der Buttermethode klappt's für mich.

    AntwortenLöschen
  9. Und ganz wichtig: Glasdeckel nehmen. Dann kann man dem Körner-Pop so schön zugucken.

    Herzliche Grüße!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...