Freitag, 7. Oktober 2011

Mangoldpizza

Diesen Mangold musste ich kaufen! Seht Euch mal diese Farben an! Das ist eine Farbexplosion! Und lecker obendrein. Mangold habe ich erst durch unser Gemüsekistenabo kennengelernt. Es war Liebe auf den ersten Bissen. Seitdem gibt es ihn in Lasagne, als Cannellonifüllung, als Nudelsauce, als Suppe, Quiche oder Risotto. Sogar mein Großer isst dieses Gemüse.

Pizza mögen natürlich alle. Am besten und fluffigsten wird mein Pizzateig übrigens, wenn ich ihn schlicht und einfach vergesse. Dann hat er richtig Zeit zum Gehen. Manchmal bereite ich den Teig schon am Morgen zu, um ihn mittags zu verarbeiten. Hier mein Rezept:

Teig:

400g Mehl (ich nehme ca. 50% Weizen- und 50% Dinkelmehl)
1 Tüte Trockenhefe
1 Tl Salz
250ml lauwarmes Wasser

* Mehl mit Hefe und Salz vermengen
* das Wasser langsam dazugeben und mit den Knethaken des Mixers zu einem weichen Teig kneten
* gehen lassen, bis der Teig sich vergrößert hat (dauert mindestens 30 Minuten)
* kurz durchkneten, ausrollen und auf ein Blech geben
* mit Belag belegen und bei 180°C ca. 20 Minuten backen

Für die Mangoldpizza wasche ich 500g Mangold gründlich. Dann trenne ich die Blätter von den Stielen. Die Stiele in kleine Würfel schneiden. Die Blätter grob zerkleinern. In einem hohen Topf etwas Fett erhitzen. 1 kleine, gehackte Zwiebel dazugeben und glasig dünsten. Die Mangoldstiele zuerst dazugeben und andünsten. Später die Blätter draufgeben und kurz zusammenfallen lassen.
2 Becher Schmand mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat verrühren und auf den Pizzateig streichen. Mit dem Mangold belegen. Mozzarella kleinschneiden und drauflegen.

Backen, essen, glücklich sein!


Übrigens: wer Pizza lieber ganz dünn und knusprig mag, kann den Teig auch halbieren und auf zwei Blechen backen. Dann verkürzt sich die Backzeit etwas.







Kommentare:

  1. Ich mag Mangold oder auch Spinat auf der Pizza total gern! Ich dünste ihn nur ganz kurz im Schnellkochtopf und gebe ihn dann so auf die Pizza (über die übliche Tomatensoße), dann etwas Salz und Olivenöl darüber. Die Mozzarella gebe ich erst 5 Minuten vor dem Fertigbacken darüber. Den Teig mache ich seit etwa einem Jahr immer mit Sauerteig statt mit Hefe - bin richtig süchtig danach geworden! :) Falls dich das Rezept interessiert:
    http://buntblume.wordpress.com/2010/12/20/weekend-in-my-kitchen/
    Schönes Wochenende!!
    (Übrigens: wunderschöne Fotos und Farben, wie immer!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Idee mit dem Sauerteig - :-) Hefe vertrage ich nicht gut.

      Löschen
  2. Oh, der Mangold sieht wirklich toll aus! Und die Pizza sowieso! Das wird nachgekocht! ;-)

    AntwortenLöschen
  3. oh das sieht aber toll aus und liest sich gut, ich krieg hunger!!!
    viele liebe grüße für ein schönes wochenende, elvi

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe Mangold in Kroatien kennengelernt; dort gab es Mangoldkartoffeln. Das ist was leckeres kann ich dir sagen. In Deutschland hab ich verzweifelt Mangold gesucht bis ich endlich gelernt habe, dass es verschiedene Arten Mangold gibt. ...
    Mangold ist einfach superlecker und ich kann dich gut verstehen, dass diesen herrlich bunten kaufen musstest (der in unserer Gemüsekiste ist übrigens auch so herrlich knallbunt!).

    AntwortenLöschen
  5. Oh, prima! Wir haben noch jede Menge Mangold im Garten, der endlich mal weg muss. Dann wird's wohl morgen Pizza geben ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Mhhhhh! Jetzt weiß ich wie ich den nächsten Mangold aus der Bio-Kiste in die Kinder bekomme :)
    Danke fürs teilen!
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Die sieht aber lecker aus. Eine Mangold Pizza könnte ich auch mal wieder machen. Danke für den tipp !

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Sieht superlecker aus! Leider kann ich meinen Kindern Mangold immer noch nicht so richtig schmackhaft machen, schade!

    AntwortenLöschen
  9. Bin eben über diesen Blog gestolpert und dann habe ich gleich dieses wunderbare Rezept gelesen. Auch ich habe Mangold durch unsere Biokiste kennen- und lieben gelernt - und weiß schon, wie ich ihn beim nächsten Mal verarbeiten werde :-)
    Danke fürs Teilen.
    Liebe Grüße von Ilsa

    AntwortenLöschen
  10. heute direkt gemacht...danke!!! ist witzig ich sehe in den blogs immer soviele tolle rezepte aber deine probier ich tatsächlich auch selber aus...oft hab ich die sachen fast alle im kühlschrank.. liebe grüße vom rhein!

    AntwortenLöschen
  11. Super lecker sieht das aus...vielen Dank fürs Rezept

    Lieben Gruß Claudia

    AntwortenLöschen
  12. Ich mach die heute Abend. Unser Mangold ist aber leider nicht so schön bunt...
    Und heut Mittag gibt's erstmal Pancakes. Für mich ganz alleine ;-)

    AntwortenLöschen
  13. Mangold mag ich eigentlich überhaupt nicht, aber in dieser Pizza variante hat es eigentlich ganz gut geschmeckt :)

    AntwortenLöschen
  14. Danke für dieses leckere Rezept ! Immer, wenn unser 5-farbiges Mangold genug nachgewachsen ist, machen wir uns diese Pizza ;o) Diesmal haben wir uns auch etwas kleingeschnittenes, rotes Basilikum in den Belag hineingemischt.

    lg. Conny

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...