Mittwoch, 28. September 2011

Apple Crumble

Ich war ungefähr 18 Jahre alt, als ich eine Gruppenreise quer durch Schottland machte. Wir waren in Kleinbussen unterwegs und übernachteten in Jugendherbergen. Es war herrlich! Ich liebe die Landschaft, die Menschen und die Geschichten Schottlands. Unsere Gruppe verpflegte sich selber und jeden Abend waren andere Personen mit dem Kochen dran. Da, in einer kleinen Holzhütte am Meer, machte ich Bekanntschaft mit Apple Crumble. Wie herrlich einfach und wie wohlschmeckend! Eigentlich ist das ein englisches Dessert, für mich schmeckt es aber wie der Apfelkuchen meiner Kindheit. Ohne den Boden halt. Hier mein Rezept:

* ca. 1 Kilo Äpfel kleinschnibbeln und in eine gefettete Auflaufform füllen
* 100g Butter, 200g Mehl, 100g Zucker und 1 Prise Salz mit den Händen zu Streuseln kneten
* Streusel über die Äpfel geben
* bei 180 °C ca. 20- 30 Minuten backen
* alle Türen im Haus offen lassen, damit dieser unverschämt leckere Duft überall hinziehen kann

Das klappt auch mit vielen anderen Obstsorten, wie Birnen, Pflaumen, Rharbarber... Schmeckt auch mit Zimt oder gehackten oder gemahlenen Nüssen. Dazu isst man Vanillesauce, Eis oder Sahne. Es schmeckt warm oder kalt sehr gut. Mmmmmhhhhh...






Kommentare:

  1. … und die Äpfel kann man durch fast beliebiges anderes Obst austauschen. Rhabarber oder Pflaumen beispielsweise. Roarrrr.

    AntwortenLöschen
  2. Zu dem zweiten Bild fällt mir ein:

    In einem kleinen Apfel,
    da sieht es lustig aus.
    Es sind darin fünf Stübchen
    grad wie in einem Haus.

    In jedem Stübchen wohnen,
    zwei Kernchen schwarz und klein,
    die liegen drin und träumen
    vom lieben Sonnenschein.

    Sie träumen auch noch weiter,
    gar einen schönen Traum,
    wie sie einst werden hängen
    am schönen Weihnachtsbaum.

    Kennst du das Lied noch?
    Grüße, Ulrike.

    AntwortenLöschen
  3. Mmh, ich glaub' ich kann's riechen, kommt auf die Ausprobierliste, vielen Dank.
    ♥lichen Gruß
    Bine

    AntwortenLöschen
  4. hmmm...ich hab grad so Hunger...das mach ich morgen aus unseren Falläpfeln Danke!!

    sei lieb gegrüßt
    anja

    AntwortenLöschen
  5. Mmmmhhhhhh - delicious!!!!
    Ich liebe Crumble aller Art!
    Liebe Grüße,
    Kiki

    AntwortenLöschen
  6. Da hättest du die Tocjhter sofort am Tisch sitzen :-)

    AntwortenLöschen
  7. Mist, jetzt habe ich meinem Mann gerade "Elsässer Apfelkuchen" versprochen = mit Boden + Äpfel + Eier-Sahne-Sosse. Das ist auch sehr lecker, aber bei früherem Lesen hätte es der Crumble an den Start geschafft. Aber das nächste Wochenende kommt ja bestimmt. :-)
    Liebe Grüsse Brigitte

    AntwortenLöschen
  8. Heute Abend auf der Heimfahrt vom Yoga hat mir Frau Knitbee schon von Deinem Rezept erzählt! Und ich hatte so Hunger! Jetzt mit Deinen Fotos würde ich am Liebsten sofort das Backen anfangen!
    Aber es ist zu spät! Gute Nacht!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  9. moin moin!
    mit apple crumble hab ich sie hier alle auf meiner seite. das gehört bei uns zu den meistgeliebesten rezepten/essen. neben apfelstrudel. den gibt es an diesem wochenende.
    liebe grüße für eine schöne restwoche, elvi

    AntwortenLöschen
  10. Mögen wir auch sehr gerne! Lecker auch mit Creme fraiche!

    AntwortenLöschen
  11. Unser Großer war ca. 2, als wir das erste Mal Apple Crumble gemacht haben. Er hat ihn inhaliert - es gab einen kleinen Rest, den ich in den Kühlschrank gestellt habe. Am nächsten Morgen erwachte er um fünf und seine ersten Worte waren "Eppel Grambel" essen. (natürlich sind wir mit ihm aufgestanden ... *gähn*)

    AntwortenLöschen
  12. ich lieb deine rezepte ja eh...und das ist fürs wochenende genau das richtige!!! danke!!!

    AntwortenLöschen
  13. Gestern gebacken und lauwarm mit Vanilleeis verspeist - leckerst!

    Die Kinder haben bereits nachbestellt, ich geh dann mal Äpfel kaufen morgen ;-)

    AntwortenLöschen
  14. auch immer wieder gut :) lieben gruß, k

    AntwortenLöschen
  15. Hallöle,

    habe heute deinen tollen Apple Crumple nachgebacken ... Yummy ... sooo lecker :o)

    Vielen lieben Dank für das Rezept.

    Herzliche Grüße und einen tollen Sonntag ... DESI

    AntwortenLöschen
  16. Huhu,
    heute ausprobiert... und es war großartig!!!

    Vielen Dank für das Rezept!

    Liebe Grüße,
    kerstin

    AntwortenLöschen
  17. Hallo,
    Der sieht wirklich total lecker aus. ich mach den auch ab und zu und meistens hab ich dann zu wenig von den Streuseln - wobei meine Streusel aus Haferflocken und Ahornsirup bestehen.
    LG

    AntwortenLöschen
  18. Gerade gemacht (schon wieder goldene Herbsteszeit), serviert mit westfälischer Vanillesauce (Ostwestfalen, Bielefeld ;) )
    ..und noch ziemlich viel übrig, da Kinder Puristen sind. Meine "ach, Walnussreste. Passen gut in den Teig"-Idee kam nicht so an. Muss ich leiderleider selber essen... :)
    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  19. mmmhh. Gestern gemacht. Heute empfohlen.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...