Freitag, 11. März 2011

Unsere Küche

Wie gerne hätte ich eine große Wohnküche mit einer langen Rittertafel und einer gemütlichen Bank daran! Mit einer Terassentür zum Garten, wo man im Sommer draußen essen kann.

Bis es soweit ist, müssen wir uns mit unserer Miniküche unterm Dach begnügen. Wie oft wir uns an den Dachschrägen schon den Kopf gestoßen haben! Und da dies eine Mietwohnung ist, war diese Einbauküche drin. Nicht schön und viel zu wenig Arbeitsfläche. Meistens knete ich den Teig direkt auf dem Ceranfeld des Herdes. Die Ecke unter der Schräge kann man nur als Stauraum nutzen.

Und pssst, ich zeige Euch meine Kruschelecke. Da, auf der Mikrowelle sammelt sich immer so allerhand Kleinkram. Tabletten, Notizzettel, Centstücke, Briefmarken, Stifte, Räder von Spielzeugautos, wichtige Post, Haargummis... Und daneben ist der Papierkramstapel aus Katalogen, Zeitungen, Werbeprospekten, unwichtiger Post. Der wächst immer höher, bis er ins Rutschen kommt. Spätestens dann muß aussortiert werden.

Und ja, am Abend sieht die Küche aufgeräumt aus, ist meine persönliche Herausforderung. Ich fühle mich damit einfach wohler.

Kommentare:

  1. Hallo

    Trösten Sie sich! Bei uns sieht es nicht viel besser aus. Zum Glück ziehen wir zum 01.04. um. Die Küche dort ist zwar größer, aber ziemlich doof geschnitten. Mit ganz vielen, kleinen Fächer. Mal schauen wo ich da die Sachen unterbekomme.

    Aber man kann ja nicht alles haben ;o)

    Gruß Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Die Dachschrägen sind wirklich eine Herausforderung... Aber ich finde, die Küche macht einen sehr gemütlichen Eindruck! Und die blauweißen Krüge gefallen mir sehr gut! Ich mag Bollhagengeschirr sehr, wenn es nur nicht so extrem teuer wäre...

    Die Kruschtelecke gibt es bestimmt in jeder Familie. Bei uns gibt es in der Küche jetzt direkt einen Korb für Altpapier (wird in der Schule gesammelt, um die Kasse aufzubessern) und einen Ordner für Wichtiges ("Familienordner", in einem Blog entdeckt) - tja, und die Haarspängchen liegen bei uns nicht nur in der Küche ;-))

    Liebe Grüße,
    Karen (die zwar inzwischen die erträumte Terrasse hat, aber die Küche in unserem alten Haus ist auch nicht groß genug für die Rittertafel)

    AntwortenLöschen
  3. hallo, aber die küche sieht gemütlich aus:-)))

    herzliche grüße barbara

    AntwortenLöschen
  4. WOw, ich bin immer wieder beeindruckt, wie sauber und ordentlich Ihre Wohnung auf den Bildern aussieht, sei es wie hier die Küche oder die Nähecke - ich wünschte, ich würde je so eine gute Ordnung hinbekommen!

    AntwortenLöschen
  5. Da werden Erinnerungen wach...Unsere letzte Mietwohnung hatte auch eine schräge Küche, in der mein großer Mann fast verzweifelte, weil man immer den Kopf schief halten mußte und er besonders.
    Eine Dachterrasse hatten wir damals schon, die sehr entschädigte.
    Heute liegt zwischen Terrasse und Küche das Wohnzimmer, welches in der warmen Jahreszeit immer etwas unter Verwüstung leidet, weil einfach zuviel Sandkasteninhalt dort landet...
    Auch mir geht seit Jahren diese Idee im Kopf herum, den Terrassenzugang direkt von der Küche zu haben...Träumen darf man ja...

    GLG
    Peggy

    AntwortenLöschen
  6. Sie ist aber gemütlich, eure Küche! So mit der Schräge und dem kleinen Fenster, idyllisch. Ja, und wenn man in einer Mietwohnung lebt (so wie ich auch), muß man sich mit den Gegebenheiten begnügen... ich habe auch andere Vorstellungen von meiner Traumküche, was nutzt es. Ich habe eine so häßliche Arbeitsplatte (und übrigens nicht mal ein Ceran-Kochfeld!) - uih, wie ich die hasse!!! Würde ich länger dort wohnen bleiben wollen, würde ich das evtl. austauschen und beim Auszug wieder einbauen, aber da ich beabsichtige, irgendwann bald einmal umzuziehen, bleibt es so wie es ist. Und auch bei mir ist es eine tägliche Herausforderung, die Küche auf Vordermann zu bringen, zumal man von der Haustür/Flur gleich in die Küche schaut, da diese anstatt einer Wand dort ein Fenster (also vom Flur in die Küche) hat! Blöd, wenn unverhofft Besuch kommt und in der Küche Chaos herrscht, seufz...
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Wie geht es dir, meine Liebe?
    Was machen die Nebenhöhlen? Meine scheinen Sinupret noch zu ignorieren.....
    Zu deiner Küche! Ich finde sie sehr gemütlich, und ein großes Lob an dich für deine Ordnung. Denn das schaffe ich nicht so sehr gut.
    deine Träume kann ich ganz gut nachvollziehen. Jahrelang habe ich davon geträumt eine Wohnküche zu haben, mit kleiner Küchenterrasse.
    Und dann vor 6 Jahren als wir gebaut haben, da konnten wir diese Wünsche endlich realisieren. Ich flüster es dir.....ich habe sie, die Wohnküche, mit kleiner Südwest Terrasse. Und wir lieben diese Lebensqualität, die uns das Haus beschert. Aber, ich weiß nun auch jeden Tag, warum ich arbeiten gehe.......
    Liebe Grüße und gute Besserung, Claudi

    AntwortenLöschen
  8. Ich bewundere ja vor allem diese schönen Porzellandosen mit Beschriftung. Solche habe ich auch, allerdings stehen sie bei meinen Eltern auf dem Dachboden, bis ich aus der WG ausziehe, wo diese Dosen wohl nicht lange überleben würden.
    Also im Verhältnis zu unseren Verhältnissen hier :) haben Sie's sehr luxuriös. Gefällt mir sehr gut, Ihre Küche. Grüße Milla

    AntwortenLöschen
  9. Das ist aber eine hübsche und sehr gemütliche Küche. Beruhigend zu sehen, dass es auch bei dir eine Kruschelecke gibt, hier auch. Terrassenzugang von der Küche aus wäre superschön - wir müssen hier durchs Esszimmer, geht aber trotzdem im Sommer mit offenen Türen, wenn da nicht die vielen Wespen wären ...

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,

    ich habe unsere küchentüren neu lackiert, wenn der vermieter das mitmacht, wäre das vlt eine Möglichkeit :) Das war nicht schwer und macht was her;)

    Liebe grüße aus Berlin

    die sonst stille Sandra

    AntwortenLöschen
  11. Oh, ich bin äußerst neidisch auf den Standmixer und die dahinterstehenden Kaffee-/Zucker-/Dingsschübe!

    AntwortenLöschen
  12. Ach, das ist aber eine schöne gemütliche Küche! Schrägen sind sicher ein Problemchen aber machen es halt auch kuschelig :) Und dieses kleine Ritterturmfenster dort in der Ecke, hach, ich finds nett bei euch!
    Wir ziehen grad in unsre neue Wohnung und da ist die Küche recht klein und es wird eine Herausforderung sein, alles unter zu bekommen und es noch irgendwie nett ausschauen zu lassen - denn Küchenunordnung ist nicht hübsch und macht nervös, nicht, das stimmt :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  13. Auweia, die Schräge ist ja wirklich eine Herausforderung. Und mit haargenau der gleichen Arbeitsflächengröße muss auch ich mich herumschlagen. Scheint ein Hamburger Mietwohnungsphänomen zu sein ;) Aber gemütlich ist es, das ist doch die Hauptsache - naja, zumindest vor und nach dem kochen *g*

    Lieben Gruß, Maja

    AntwortenLöschen
  14. Das mit der Dachschräge, das kann ich schon verstehen! Aber trotzdem finde ich Deine Küche schön und gemütlich!
    Und....der Mensch neigt leider immer dazu, mit dem, was er hat, nicht so ganz zufrieden zu sein und etwas anderes haben zu wollen...und hat er es dann endlich, geht das Spiel von vorne los....

    Ich meine nicht Dich, sondern rede allgemein und auch aktuell von mir!

    AntwortenLöschen
  15. Sieht äußerst gemütlich und zum Wohlfühlen aus! (Sehe ich da den altbekannten Hustenstiller auf der Mikrowelle? Hoffentlich seid Ihr bald alle wieder fit!) (Und: unsere Kruschelecke sieht viel kruscheliger aus... ;) )

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...