Samstag, 5. März 2011

Große Freude

Ich darf Euch heute ein ganz besonders schönes Bild zeigen. Das ist die Omi von Frau Tonari, die im Pflegeheim ab jetzt meine Esslatz- Kollektion trägt. Ich habe mir sagen lassen, daß sie jetzt richtig eitel wird und die Lätzchen auf ihre Garderobe abstimmt. Mir wird vor Freude ganz warm im Bauch, wenn ich das Bild sehe. Schön, wenn man weiß, daß die Arbeit, die man sich macht, jemanden sehr glücklich macht. Und weil die Frau Tonari eine besonders nette Bloggerin ist, hat sie zur Belohnung auch noch etwas für meine beiden Kleinen geschickt: ein Frühstücksset aus Holz von Plan Toys, passend zu unserem neuen Holzgeschirr. Genau das Set, das ich demnächst noch für meine Kinder kaufen wollte. Toll, nicht wahr?! Vielen, vielen Dank nochmal und liebe Grüße nach Berlin!




Kommentare:

  1. Sieht sehr glücklich aus die Omi :-)

    AntwortenLöschen
  2. Auf dem ersten Foto sieht man richtige Freude. Find ich super.

    AntwortenLöschen
  3. Ach, da wird nun wiederum mir ganz warm ums Herz.
    Es war, neben aller Freude, schon schön mitzuerleben, wie Omi Pläne machte: Welcher Latz wird künftig zu welchem Pulli getragen.
    Den, den sie auf dem Foto schon trägt, passt ja schon mal hervorrragend.

    Übrigens ist Dein Frühstückssetfoto um Welten besser geworden als das Produktfoto beim amazonalen Versandhaus.
    Viel Spaß beim Spielen :-) und vielen Dank noch einmal für die knuffigen XXL-Lätzchen.

    AntwortenLöschen
  4. schön!
    (trotzdem verdienen die eine andere bezeichnung als Lätzchen.)

    AntwortenLöschen
  5. @ Podruga
    Du magst Recht haben, aber Lätzchen ist eben umgangssprachlich. Latz klingt irgendwie auch blöd. Wie vor den selbigen geknallt. Oder wie der einer Hose. Hm. Irgendwo las ich Eßschürze. Das klingt auch dämlich, oder?

    AntwortenLöschen
  6. oh frau frische Brise.. ist das süß.. dieses Lächeln von Deiner großmütterlich benähten Dame ist das süß... toll das deine Kundin und die Oma so glücklich damit sind.. super..
    viele grüße
    stephi

    AntwortenLöschen
  7. @ Hyggelig
    Omi kann eben auch mit 91 noch strahlen wie ein junges Mädchen.

    AntwortenLöschen
  8. was eine tolle Idee und so schick dazu.
    LG Micha

    AntwortenLöschen
  9. @tonari: umgangssprachlich schon. aber das lätzchen klingt doch immer nach Baby. essschürze, naja. kleiderschutz, essenshelfer, futterkrippe... da müssten ein paar leutchen mal bei ein, zwei bierchen brainstormen.

    AntwortenLöschen
  10. Podruga, ich finde den Namen auch blöd, aber mir fällt auch kein anderer ein.

    AntwortenLöschen
  11. Ist das ein wunderschönes Bild. Das erinnert mich an meine Oma.
    Meine Oma, hatte sehr häufig einen Fleck vorne auf der Bluse und wenn man ihr das sagte, dann pflegte sie zu sagen "Komisch, die hab ich gerade frisch aus dem Schrank geholt" Als sie gestorben war und meine Mama und meine Tante ihre Sachen ausräumten mußten sie feststellen, dass die Sachen im Schrank zwar alle frisch gewaschen waren, aber fast auf jedem Stück vorne ein Fleck war. Irgendwann gehen die Flecken einfach nicht mehr raus. Ich glaube meiner Oma hätten deine Fleckvermeider (naja auch kein tolles Wort) auch gefallen.
    Viele Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  12. ´ne tolle Idee!Würde einigen meiner Oberteile viiiele Flecken ersparen!
    Bei uns hieß das immer Schlabberlatz...ja, ich weiß hört sich auch nicht sooo doll an..ich werde auch mal brainstormen.

    Lg,Bianca

    AntwortenLöschen
  13. ... wie wäre es mit: "Ei"catcher :-) hin und wieder landet doch das Gelbe vom Ei auch mal drauf (war 'n Scherz)

    Meine Ur-Omi hätte sich auch drüber gefreut.
    Grüße,
    Emely N

    AntwortenLöschen
  14. Modischer "Fleckenfänger"? Blusenschutz (bei den Damen)?

    AntwortenLöschen
  15. Also bei uns heißen die Kleiderschutz, was aber die ganze Sache nicht ändert, es sind halt Lätze. Aber was für eine schöne Idee, sie mal in netten Mustern und Farben zu produzieren. Danke für diese schöne Idee!

    Ka

    AntwortenLöschen
  16. Eine super Idee, diese "Riesenlätzchen"....
    wie wär´s mit "Klecker-Collier?"

    Nö, is auch blöd - hm... gar nicht so einfach!

    Gruß,
    Papagena

    AntwortenLöschen
  17. Oder aber der "Nicht-kleckern-sonder-Klotzen-Kragen"?

    Zu lang, oder?

    AntwortenLöschen
  18. Ich habe auch ein warmes Gefühl im Bauch! Einfach schön, deine "Kleidungsbeschützer" und die Freude, die sie bereiten!
    LG
    Alla

    AntwortenLöschen
  19. Ich komm grad mal wieder vorbei, weil mich über diese Seite jemand besucht hat. Und ich bin so glücklich über das Bild meiner Omi und ihr Strahlen. So zu Herzen gehend, zumal sie nun nicht mehr da ist... Die Lätzchzen sind bei mir geblieben. Auf einen nächsten Einsatz - wo auch immer - wartend.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...