Freitag, 25. März 2011

Freundschaft

Es begann 1984 auf dem Klettergerüst auf dem Schulhof. Ich war die Neue. Wir waren in den Sommerferien umgezogen und nun ging ich in die 2a der Karl- Marx- Schule in Berlin- Buch. Das Mädchen fragte: "Wie heißt Du?" und damit begann unsere Freundschaft. Wir fuhren zusammen Fahrrad und taten so, als wären unsere Räder Pferde. Wir nahmen das Meerschweinchen mit auf die Wiese. Wir brieten uns Brot in der Pfanne. Ich räumte ihre Schulmappe auf. Ihr Vater machte die allerbesten Kindergeburtstage. Wir drehten Pirouetten mit unseren Rollschuhen und taten so, als wären wir Eiskunstläuferinnen. Sie aß immer meine Bonbons auf und ich ihre Schokolade. Wir fingen den Wellensittich wieder ein. Ich rannte um ihr Leben, von der Schule in den fünften Stock, um ihr Asthmaspray zu holen. Wir saßen auf dem Baum, schenkten uns gegenseitig einen gelben Plastikbären und schworen uns ewige Freundschaft. Wir widerstanden Intrigen von Klassenkameradinnen. Wir träumten von einem Zweifamilienhaus mit Hund und Pferd. Wir heulten zusammen wegen meines Umzugs in den Westen. Die Freunde kamen und gingen. Manchmal haben wir uns ein halbes Jahr gar nicht gesehen. Hochzeiten wurden gefeiert, Babys begrüßt, bei Umzügen geholfen. Man macht so manches mit in so einer Freundschaft und es ist spannend, den Weg bis hierher zu verfolgen. Ich bin oft umgezogen und war in vielen Schulklassen. Geblieben ist diese eine, meine beste Freundin. Heute hat sie Geburtstag und ich kann nicht bei ihr sein.

Ich wünsche Dir alles Gute zum Geburtstag und ein tolles neues Lebensjahr! 

Kommentare:

  1. Mensch, da heule ich glatt wie ich das lese. Hach, Freundinnen. So wertvoll!

    AntwortenLöschen
  2. Das hast du wirklich toll beschrieben! Auch ich habe eine solche Freundin, mit der ich schon zusammen in der *Krippe* war - seither sind wir unzertrennlich! Und heute Abend - da grillen wir gemeinsam mit unseren Männern! Danke für diesen Post! LG Dani

    AntwortenLöschen
  3. Hach, das hast du aber wunderschön geschrieben. Ich bin sicher, deine Freundin ist etwas ganz Besonderes und wird über diesen Zeilen ein paar Tränchen verdrücken.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  4. Das ist wirklich ein schöner Text, ich hatte während des Lesens zufällig noch sentimentale Musik an und nun laufen mir furchtbar die Tränen. Ich habe selber nicht das Glück Freunde zu haben und so schmerzt es zwar auch ein sowas zu lesen, weil man es vermisst, aber es ist auch sehr schön.

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschöne Worte für eben etwas ganz Wundervolles, Kostbares, Seltenes, für einen Schatz - bewahrt ihn Euch!

    AntwortenLöschen
  6. was eine schön Liebeserklärung an die Beste Freundin. Toll das Du diese Erlebnisse mit ihr gehabt hast.
    LG Micha

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...