Montag, 6. Dezember 2010

Unsere Krippe

Meine Oma hatte früher eine wunderschöne Krippe. Ein Stall aus Holz und Figuren, die mich an Elfenbein erinnerten. Wenn sie nicht gekuckt hat, habe ich mit den Figuren gespielt. Aber ich glaube, sie waren einfach zu wertvoll zum Spielen. Sie waren nur zum Angucken gedacht. Im letzten Jahr haben wir uns eine Krippe für die Familie zugelegt. Den Stall und Jesus in einer kleinen Krippe. Schafe hatten wir schon. Dieses Jahr kamen Maria und Josef dazu. Wir möchten die Figurengruppe jedes Jahr erweitern. Ich finde es schön, daß meine Kleinen ganz viel mit den Figuren spielen. Deshalb haben wir uns für die robusten und schön schlichten Ostheimer- Figuren entschieden. Sie werden lange halten und wahrscheinlich können auch unsere Enkel noch damit spielen. Und sie müssen eine Menge aushalten. Auf den Bildern seht Ihr, was passiert, wenn der kleine Bruder und das Mutzelchen mit den Figuren gespielt haben.







Kommentare:

  1. Genau aus dem Grund haben wir die wertvolle Krippe auf den Dachboden verbannt und in den letzten Jahren auch die Ostheimer-Figuren gesammelt! Übrigens auch ohne Schafe, die werden beim Bauernhof geliehen! Und ich genieße es, dieses schöne Spielen mit den Figuren nicht mehr unterbinden zu müssen.
    Bei uns standen auch schon mal Giraffe und Zebra mit im Stall, denn "die wollen ja auch mal des Jesusbaby sehen!" :-)

    Ich wünsche Euch noch eine ganz schöne Adventszeit!
    Liebe Grüße,
    Karen

    AntwortenLöschen
  2. Hier auch! Meine Oma hatte ebenfalls eine Dürer-Krippe aus Gips, Porzellan, ich weiß es gar nicht mehr, und ich habe versehentlich beim Spielen mal einen Hirten geköpft. Meine Oma hat es zwar gelassen genommen, aber ich hatte seitdem Angst, die Figuren anzufassen. Wir sammeln auch die Ostheimer-Figuren, ich mag die schichten und dennoch sehr ausdrucksvollen Formen sehr gern! (und ja, hier bei uns sieht es ähnlich aus, wenn die Kinder spielen - da stehen auch schon mal Porsche und Ferrari vor der Krippe als Autos für die Hirten und jungen Eltern ;-))

    AntwortenLöschen
  3. und am Ende stehen alle in der ecke und schämen sich...;)

    AntwortenLöschen
  4. So schön. Wir mögen die Ostheimer Figuren auch. Uns fehlen noch Maria und das Jesuskindchen und ein paar Tiere. Josef hab ich mal auf einem Flohmarkt erstanden. Momentan halten Ersatztiere Wolle oder Schleich her. Wir versuchen auch, die Krippe wachsen zu lassen.

    AntwortenLöschen
  5. Exakt die gleichen Krippenfiguren haben wir zu Hause auch. Der Stall ist allerdings vom Opa selbst gebaut.

    Die Schafe sind leider ein bisschen mit Kuli bemalt, da kann man mal sehen, wie lange wir die schon haben. Fast 20 Jahre.

    AntwortenLöschen
  6. Die Figuren sind ja nett. Wir brauchen auch eine Kinderfreundliche Krippe. :o)

    Eine Frage, ich bin mir nicht sicher, kann es sein das Du Deinen alten Blog als Buch drucken hast lassen? Ich würde nämlich gerne meinen Hochzeitsblog als Buch drucken lassen, damit ich ihn löschen kann und mein Problem hoffentlich behoben ist.
    Würde mich über über Rückmeldung freuen. :o)

    Lg
    Bettina

    AntwortenLöschen
  7. Bettina, ja, schau mal hier:

    http://berlinerluftundostseewelle.blogspot.com/2009/08/vom-blog-zum-buch.html

    AntwortenLöschen
  8. Ah, jetzt weiß ich auch wieder, wo ich mir die Idee mit dem schönen Blog-Buch gemerkt habe :-)
    Ich habe vor ein paar Tagen sogar schon die Software und mein Blog geladen. Allerdings erscheinen bei mir nur die Querformatbilder korrekt, die Hochformatbilder werden blöderweise oben und unten gekappt und ich habe noch nicht herausgefunden, wie ich das ändern kann... Hattest Du das Problem auch???

    Liebe Grüße,
    Karen

    AntwortenLöschen
  9. Karen, ist mir gar nicht aufgefallen. Hab grad mal nachgeschaut und tatsächlich, oben und unten abgeschnitten. Ich hab aber hauptsächlich Querformatbilder, deshalb hab ich es nicht gemerkt.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...