Donnerstag, 2. Dezember 2010

Plätzchen backen - Engelsaugen



Ich bin nicht so der Ausstechfan. Diese Plätzchen hier kommen mir mehr entgegen. Engelsaugen. Sooo einfach und sooo lecker! (Diese Plätzchen können auch laktosefrei* und fast fruktosefrei* sein.)

Rezept für Engelsaugen

300g Mehl
200g kalte Butter in kleinen Stücken (*laktosefrei)
100g Puderzucker (*Traubenzucker)
Zitronenschale einer unbehandelten Zitrone / oder aus der Tüte
2 Eigelb
1 Prise Salz
rotes Gelee oder Marmelade (*eine Sorte, die vertragen wird)

* alle Zutaten verkneten

* zu kirschgroßen Kugeln rollen und in die Mitte ein Loch drücken, das geht mit einem Kochlöffelstiel oder einfach mit dem Finger

* Gelee in die Mulden füllen, ich mache das mit einem Teelöffel, es geht aber auch mit einem Spritzbeutel oder einem Gefrierbeutel, bei dem die Spitze abgeschnitten wurde

* bei 180 Grad 10- 15 Minuten backen (Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3)





Kommentare:

  1. Mh lecker. Bei uns heißen sie Husarenkrapfen und werden noch in gemahlene Hasselnüsse gewälzt.
    L. G Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Oh prima - bin eben eh beim Backen (Lebkuchen) und wollt die mal probieren. Bin leider nicht so der kreative Plätzchenbäcker und für unkomplizierte Plätzchen-Rezepte immer zu haben.

    LG Margit

    AntwortenLöschen
  3. Das sind auch meine Lieblinge! In meinem Backbuch heißen sie u.a. Fingergolatschen ;-)
    Die backen wir dann am Wochenende.

    LG,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. hört sich super lecker an - ich liebe ohnehin Marmeladenplätzchen!

    AntwortenLöschen
  5. Klingt toll, werde ich mir gleich mal abspeichern!

    AntwortenLöschen
  6. Hmjamjam.
    Bei mir heißen die auch Husarenkrapfen. Werden allerdings nicht in gemahlenen Haselnüssen gewälzt, sondern diese kommen direkt mit in den Teig. Und die Marmelade kommt erst nach dem Backen in die Löcher. Wobei ich es gelegentlich auch mal andersrum probieren wollte.

    AntwortenLöschen
  7. Auch bei uns sind diese Plätzchen sehr beliebt, vor allem die mit Pflaumenmus.

    AntwortenLöschen
  8. Mmmhhh, die hab ich im letzten Jahr schon entdeckt und grad das Rezept wieder rausgesucht, will ich nächste Woche auch wieder backen. Immerhin hab ich heute wieder meinen Adventsfrüchtekuchen gebacken - Reaktion des Liebsten: Wie, nur EIN Blech??? *gg*
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  9. Wir backen diese leckeren Plätzchen sogar manchmal im Sommer 😃 Sie wie heute: kein Kindergarten, Regenwetter und Engelsplätzchen wie sie meine Tochter nennt. Ein tolles Rezept, sehr lecker zu jeder Jahreszeit.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...