Freitag, 22. Oktober 2010

Herbstfarben

Draußen ist es finster, grau und regnerisch. Das (und Weiteres) ist mir aber egal, den ich habe ja noch diese Fotos, aufgenommen vor ein paar Tagen. Erwähnte ich schon, daß der Herbst meine Lieblingsjahreszeit ist? Ja? Macht nichts, kann man nicht oft genug sagen.
Nach einem Kaffe und einem Marmeladenbrot mit dem kleinen Bruder schwinge ich jetzt den Staubsauger und gehe meinen hausfraulichen Pflichten nach. Bin ich froh, daß ich im Moment nicht in der Schule in einem Klassenzimmer mit 25 Kindern stecke, sondern mit meinem jüngsten Knuffikind zu Hause sein darf. Hatte ich schon erwähnt, daß ich ein tolles, tolles, tolles Leben habe? Auch? Achso. Kann man ja nicht oft genug sagen, nicht wahr?!  ;-)

Danke für alle lieben Kommentare ♥






Kommentare:

  1. Wow, tolle Farben! Das fehlt bei uns ein wenig, so richtige Herbstfärbung gibt es hier leider kaum...

    AntwortenLöschen
  2. ;O)) Ich kann nur grinsen...tolle Farben...jep du hast ein tolles Leben und dass ist ja auch gut so.

    LG von JO

    AntwortenLöschen
  3. Klasse, dieses Farbschauspiel. Heute scheint bei uns die Sonne, nachdem es kräftig gefroren hat.
    Somit geht es heute nachmittag in den Garten, Stauden abschneiden, den Garten winterfest machen.
    Das mache ich sehr sehr ungerne, da dann wieder deutlich wird, das unwiderruflich ein Gartenjahr zu Ende geht. Wie schade......
    Aber wir freuen uns schon auf das neue Gartenjahr.
    Dir und Deiner Familie einen schönen Tag, ich schick ein paar Sonnenstrahlen gen Norden.... und Euch ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße aus dem Knusperhäuschen im Odenwald,
    Dorothee

    AntwortenLöschen
  4. geht mir genauso. ich liebe den herbst und ich schätze mich glücklich, nicht in einer agentur ausgebeutet zu werden, sondern zu hause mit dem wolf arbeiten zu können. schöne farben hast du da eingefangen. Hier gesellen sich schon die ersten weissen kristalle dazu.

    AntwortenLöschen
  5. So, vorneweg - wieso nimmst du die Beiträge gerade raus? Mach das nicht! Hier meine Meinung dazu:


    Hallo,

    ich finde deinen Kommentar auch völlig daneben, liebe Anonyma! Kehre vor deiner eigenen Haustüre und neide den anderen Menschen nicht ihr Lebensglück!

    Und für alle: Glück sieht für jeden anders aus! "Glücklich wird man nicht, glücklich ist man....!" Eine wirklich wahre Weisheit!

    Und ich fand die Bilder so interessant - schön, sich selbst darin zu finden, dabei an der Einstellung und dem Familienglück von anderen teilhaben zu können - ich fand die Idee wirklich toll.

    Und die meisten von uns machen doch auch bei "12 von 12" mit - das ist ja auch nichts anderes wie hier, nur eben an vorgegebenem Datum mit vorgeschriebener Anzahl Bilder ;) Und da freut sich doch auch jeder, wenn er ein wenig Einblick ins Leben einer Bloggerin gewinnt - nicht jeder postet immer und viel Privates.

    Oh Mann, mir geht die Hutschnur hoch, wenn ich solche Kommentare zu lesen bekomme - und die werden in meinem Blog auch so honoriert, wie es sich gehört -> die klopp ich sofort in die Tonne :) Und wünsche den Schreiberling dann gleich hinterher :)

    Lass dich nicht ärgern, mach weiter wie bisher, so viele wie auch ich schauen gerne und oft hier vorbei!

    Ich drück dich, GLG; Jennifer

    AntwortenLöschen
  6. Oh schade, das dein kleiner Einblick in einen "normalen" Tag nun nicht mehr da ist :(

    Es ist traurig, das es Menschen gibt, die anderen ihr Leben so neiden und der Meinung sind, diese Unzufriedenheit mit sich selber auch anderen "aufdrücken" zu müssen.

    By the way ... traumhaft schöne Fotos sind das, die eine tolle Stimmung verbreiten.

    Liebe Grüße
    Margit

    AntwortenLöschen
  7. Mindetens 242 Leser finde es klasse, wie und worüber du berichtest. Deshalb - solche Kommentare ganz schnell vergessen und weitermachen. :-) Ich freu mich drauf!

    AntwortenLöschen
  8. hey und hallo ! Ihre/Deine selbstgemachten Kuscheltiere finde ich ganz toll ! schonmal dran gedacht, sie auch auf dawanda.com oder etsy.com anzubieten ?
    ich mache keine werbung, bin da nur selber und verkaufe meine sachen. viel Glück !

    AntwortenLöschen
  9. unheimlich diese macht, die fremde über einen besitzen dinge zu tun, die man eigentlich nicht tun möchte, geschichten offenen herzens zeigen möchte und dann doch wegen bauchweh wegnimmt.. unheimlich.. diese anonymität und das netz.. Gänsehaut.

    AntwortenLöschen
  10. Ich freue mich, dass ich diesen Einblick kurz haben durfte und danke dafür.

    AntwortenLöschen
  11. Oh, hier scheint scheinbar was Fieses passiert zu sein... Süße, lass Dich nicht ärgern, Du bist toll, Deine Familie auch und die Art und Weise, wie Du im Leben stehst und Deine Familie "lebst", bewundere ich sehr an Dir.

    Außerdem kannst Du tolle Fotos machen. :-)

    Ganz liebe Grüße
    Frau SSL

    AntwortenLöschen
  12. ICh habe deinen Blog ber den Reader abonniert, darum konnte ich deinen Einblick heute noch lesen (nachdem ich mir endlich wieder Zeit dazu nehmen konnte). ICh fand ihn interessant und vollgepackt! Erster Kaffee um 8:45 und da aber schon Stunden wach! Respekt :)

    Anonyme Kommentare sind mir meist nicht willkommen (alleine schon weil ich eine Stalkerin an den Haken habe!). Aber ich freue mich das bei dir die positiven Kommentare überwiegen. Dennoch verstehe ich, dass negative Kommentare so lange im Kopf bleiben....

    Grüße aus Eimsbüttel

    AntwortenLöschen
  13. was bitte sollen solche kommentare? ich fand es sehr spannend dein leben mit drei kindern zu sehen und ich weiß überaupt nicht, wie beide kommentatorinnen darauf kamen, daß du unzufrieden mit deinem leben wärst. ich hab mich jedenfalls über den kleinen einblick gefreut.

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Frau Briese, wie immer etwas später wollte ich doch noch die komische Korrespondez zu ihrer äußerst interessanten Tagesdarstellung kommentieren.
    Bisher war ich immer etwas traurig, dass auf meinem Blog, kaum kommentiert wird, aber was ich nun gerade bei Ihnen "erlesen" konnte, versöhnte mich!
    Meine Güte ist das Neid, oder was sonst???
    Ich fand es auf jeden Fall eine sehr liebevolle, gar nicht nach Anerkennung heischende Darstellung eines mir sehr bekannten Alltags!
    Ich finde es schön zu lesen, wie es anderswo so läuft!
    Danke für diese sehr persönlichen Einblicke in ihr Privatleben und lassen sie sich nicht davon abbringen zu schreiben, wie sie schreiben.
    Viele Grüße Regine

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Frau Briese, also jetzt bin ich aber baff.... Als waschechte Berlinerin lässt man sich doch nicht von so Jemanden die Butter vom Brot nehmen! Also wieder rein mit deinem Blogeintrag. Schließlich ist dies hier DEIN Blog. Wem es nicht passt, was du zu sagen hast, der braucht eben auch nicht vorbei zu schauen. Ist wie beim Fernseher. Wenn es mir nicht gefällt was da läuft, schalte ich um auf einen anderen Sender oder drücke "Power off". Ganz einfach.

    Du hast doch nur gezeigt, wie ein ganz normaler Alltag mit Kindern aussieht. Ich hätte mir damals gewünscht zu sehen, dass es bei Anderen auch nicht anders zugeht und ich eben auch eine ganz normale Mutter bin. Oftmals sieht es von außen so aus, als ob andere Mütter alles mit Links schaffen... Also weiter wie bisher und mach dir keine Gedanken, dass du irgendjemanden auf die Füße trittst.
    Ich lese seit langen mit...aus der Ferne. Berlinerin mit ganz viel Heimweh!!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...