Freitag, 3. September 2010

Was macht eigentlich Dein Rücken?

Heute vor genau einem Jahr war einer der schwärzesten Tage in meinem Leben. Ich wollte vor Schmerzen am liebsten sterben und bin knapp einer Querschnittslähmung entronnen. Ich kann immernoch nur mit dem Kopf schütteln, wenn ich daran denke.

Was macht denn nun mein Rücken? Das werde ich oft gefragt. Nun, es geht soweit ganz gut.
Im Winter habe ich über mehrere Wochen eine Rehaklinik besucht. Das hat mir gut getan und hat so einiges gebracht. Dort gab es Vorträge, Entspannungsübungen und viel angeleiteten Sport. Man kann besser mit seiner Krankheit umgehen, wenn man darüber informiert ist. Seitdem gehe ich zwei Mal in der Woche zum Aquafitness in unserer Schwimmhalle. Ich habe dort fast noch nie gefehlt, weil es mir sehr wichtig ist und weil es einfach Spaß macht. Ich brauche mehr Entspannungspausen als früher, aber wenn ich das beachte, geht es mir gut und ich bin dankbar, daß ich mein Baby wieder tragen kann und alleine den Haushalt führen kann. Mein Bein ist leider immernoch taub vom Hintern bis unter die Fußsohle, das Gefühl wird wohl nicht mehr wiederkommen.

Für meinen Nähplatz wollte ich gerne einen rückenfreundlichen Hocker haben. Auf der Suche danach hat mein lieber Mann einen richtig schicken Hocker gefunden. Ongo heißt er und hat uns gleich gefallen. Da es in Hamburg keinen Händler gibt, bekamen wir von der Firma ein Probeexemplar zum Testen zugeschickt. Und wir haben ihn gleich behalten. Der Hocker sieht nicht nach einem Gesundheitshocker aus, wie so viele, geschweige denn nach einem Sportgerät, das er auch ist. Unten im Fuß befindet sich nämlich eine Kugelbahn. Durch kreisende Bewegungen bringt man die Kugel zum Rollen und trainiert dadurch Beckenboden und alle Muskeln in Bauch und Rücken. (edit: Die Kugel kann man auch herausnehmen, man will ja nicht die ganze Zeit trainieren.)

Überzeugt hat uns der Hocker durch sein Design, das man sich selbst gestalten kann. Den Fuß gibt es in Schwarz oder Weiß, die Bezüge gibt es in vielen Lieblingsfarben und lassen sich auch austauschen. Der Hocker ist "Made in Germany", was wir gerne unterstützen. Weil mein Mann ihn so schick fand, hat er sich auch einen eigenen Hocker bestellt. Wahrscheinlich werden die Kinder irgendwann auch ihre eigenen Hocker bekommen, denn für rückenfreundliches Sitzen ist es nie zu früh.





Kommentare:

  1. Total cool, der Hocker. Hätt ich jetzt auch gern, muss sofort mal im netz surfen:o)
    Und die Nähecke ist sowas aufgeräumt, beneidenswert!!

    LG,
    Renata

    AntwortenLöschen
  2. es ist schön zu lesen, dass du dich mit deinen rückenbeschwerden arrangieren kannst.
    das wünsche ich mir, die ich von schnöden bandscheibenvorfällen geplagt wurde, auch. habe gerade wieder eine nicht so gute phase, die leider die aussicht auf die folgenden sechs monate meiner schwangerschaft trübt und mich traurig macht.
    dir alles gute weiterhin!

    AntwortenLöschen
  3. Damit rennst du bei mir offene Türen ein, denn gerade mein Beckenboden macht 10 Monate nach der Geburt ordentlich Zicken, mein Rücken sowieso. Gerade bin ich eh auf der Suche nach einem neuen Schreibtischstuhl. Der Preis ist happig, natürlich, aber ich glaube es ist an der Zeit, dass ich mir auch endlich wieder was gönne. Vielen Dank für den Schubser!

    AntwortenLöschen
  4. Schön, dass du das (wenn auch mit Abstrichen) wieder so hinbekommen hast. Sah ja echt nicht gut aus bei dir.
    Lese schon lange bei dir und habe es damals aufmerksam verfolgt und dir auch sehr die Daumen gedrückt, dass es wieder gut wird.
    Bin selbst auch knapp einer OP entronnen und hatte schon drei Bandscheibenvorfälle, zwei davon als die Kinder klein und im Tragealter waren...

    Paß weiter so gut auf dich auf und sei lieb gegrüßt
    Peggy

    AntwortenLöschen
  5. ich wusste nicht, dass du derart schlimm geplagt bist.
    die stühle sind schick, die kugelbahn eine witzige Idee. allerdings strengt langes sitzen dann auch an, weil der Körper/rücken peusenlos arbeitet.

    wünsche kreuz und bein (?) alles gute!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe C.
    vielen Dank für diese Zusammenfassung. Ich habe mich schon wirklich oft gefragt, wie es Dir mit Deinem Rücken so geht.
    Vielen Dank auch für diesen äußerst interessanten Link! Du hast Recht, man kann min punkto Rückengesundheit nie zu früh anfangen...

    Schöne Grüße aus dem Knusperhäuschen,
    Dorothee

    AntwortenLöschen
  7. Very nice! We L-O-V-E the ONGO here in New York City! No other stool has that instant feedback device -the trackball! And it's the only one of these training stools that looks decent MUCH better than the Swopper, IMHO ;o)

    AntwortenLöschen
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...