Mittwoch, 9. Dezember 2009

Es gibt nichts Schöneres...

... als seinen Kindern etwas Selbstgemachtes zu schenken!

Da der kleine Bruder hier nicht mitliest, kann ich Euch zeigen, was er von mir zu Weihnachten bekommt.
Eine Krabbeldecke. Ich habe mich endlich getraut, den guten Stoff zu zerschneiden.
Seht Ihr den Stoff mit den Schäfchen drauf? Das war mal Bettwäsche, in der ich als Kind schon geschlafen habe. Ich finde es schön, daß somit ein Stück meiner Kindheit auch mein Kind begleitet.





Kommentare:

  1. Da stimme ich dir zu! Schöne Stoffe und schöne Farbkombinationen hast du ausgesucht. Ich habe auch eine Decke für den kleinen Wolf in Arbeit. Aus aussortierten Flanellhemden. Aber das kann noch eine Weile dauern, bis die fertig wird. Die Tochter hat sich auch noch eine gewünscht aus den Stoffen, die wir von den Nena-Dreharbeiten mitnehmen durften.

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön! Sieht auch sehr dick und warm aus. Darf ich fragen, was du da als Fütterstoff genommen hast?
    Ich mag so schöne Stoffe, und hab mir sogar welche gekauft, obwohl ich nur mit der Hand nähe, meine selbergemachte Krabbeldecke war also ungefähr ein halbes Jahr in Arbeit :)
    Die Schäfchen habe ich übrigens gleich erkannt. Meiner Tochter hab ich die gleichen in grün vererbt.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. oooooooh ist die schööön. um die schafe beneide ich seinen sproß ja ;)
    meine oma hat meinem großen auch eine krabbeldecke genäht, die hat er seinem kleinen bruder vermacht (oder besser ich ;) und ich hoffe, sie eines tages selbst an einen enkel weiter geben zu können :)
    dank meiner oma haben meine söhne viel selbstgemachtes. (die strickt und näht selbst noch - mit 80! ich werde ständig auf pullover, mützen, jacken etc. (die echt toll aussehen) angesprochen.
    sowas find ich toll.

    vlg tine

    AntwortenLöschen
  4. oh ist die schön. :o) ISt das die Patch-Worktechnik? Ich hab in der Schule (bow, ist das ewig her) einen Beutel in der TEchnik mit Stoffresten gemacht. An so eine Decke habe ich mich leider vor Lucas Geburt nicht getraut... :o(

    Lg
    Bettina
    PS: heut ist bei uns wieder biokisten mittwoch :)

    AntwortenLöschen
  5. Meinst Du, dass der kleine Bruder jemals wieder auf etwas anderem als dieser niedlichen Decke liegen möchte? Ich glaube nicht. ;-) Sie ist Dir absolut gelungen!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo nach HH!
    Die Decke ist wirklich wunderschön, besonders die Schafe gefallen mir.
    Mein Kleinchen braucht leider keine Krabbeldecke mehr, sie wird soo schnell groß *schnief*
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  7. Oh wie schön - ich liebe ja diese Patchworkdecken und da Du sie selber nähst, wird sie auch etwas ganz Besonderes. Schöne Stoffe hast Du Dir ausgesucht und richtig schön natürlich, dass Mama`s alte Bettwäsche eine neue Bestimmung bekommt!

    Viele liebe Grüße von Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Das isr eine schöne Idee und ein schönes Ergebnis.Icg h find solche Decken immen eine schöne Begleitung für Kinder und auch für Später eine nette Erinnerung.
    LG Ela

    AntwortenLöschen
  9. das ist eine wunderschöne Krabbeldecke geworden - ich habe für unsere Jüngste auch eine selbst genäht
    den Stoff habe ich auch gleich erkannt - endlich mal Bettwäsche aus dem "Osten" ;-)
    ich habe mein Schäfchenkissen heute noch - bei mir ist es grün - und es wird (noch) nicht zerschnippelt

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Du hast vorallem Glück, dass jemand die Bettwäsche für dich aufgehoben hat, toll!

    AntwortenLöschen
  11. Ich schließe mich all den anderen an, die Decke ist richtig hübsch.
    Der Füllstoff würde auch mich interessieren.

    AntwortenLöschen
  12. Danke für Eure lieben Kommentare!
    Eine Technik habe ich eigentlich gar nicht, ich habe das nie gelernt. Ich habe einfach nur Stoffstücke aneinander genäht.
    Als Füllstoff habe ich Volumenvlies genommen.

    Gibts bei www.volumenvlies.de

    AntwortenLöschen
  13. Volumenvlies!! Ahhh! Danke für den Link. Im Stoffladen damals haben sie mir eher was für Jacken mitgegeben, war sehr dünn und auch seltsam in der Verarbeitung.
    Vielleicht wage ich doch mal eine Versuch mit der Maschine. Die tollen Selbstgenähten Dinge scheinen ansteckend zu wirken :)
    Viele Grüße nochmal
    Andrea

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...