Donnerstag, 10. Dezember 2009

Buchempfehlungen gesucht!

Menno! Ich war gestern ewig im Buchladen, um für den Großen einen schönen dicken Schmöker zu finden.
Es ist nicht so einfach. Alle Klassiker wie Tom Sawyer, Schatzinsel, Robinson Cusoe etc. hat der Große schon gelesen. Die Tintenbücher auch. Die drei ??? noch und nöcher.
Gibts denn abseits von Fantasy, Drachen und Hexen noch schöne Literatur für Kinder ab 10 Jahren?
Helft mir doch mal! Vielen Dank!

Wow! Danke für Eure Kommentare! Da ist bestimmt etwas für den Großen dabei.
Und mein besonderer Dank geht an Suse! Sie hat mir diese Seite empfohlen:


Grandios! Buchempfehlungen für alle Altersgruppen mit wirklich schönen Geschichten. 
Ich will sie alle haben!

Kommentare:

  1. Die rote Zora ?
    Die schwarzen Brüder ?
    Tolle Bücher...

    Vorweihnachtliche Grüße uude FROH´N un´
    HANSESCHTADT Hambuarch.

    AntwortenLöschen
  2. Im Reich des goldenen Drachen (und die anderen zwei dazugehörigen Bücher) von Isabell Allende

    AntwortenLöschen
  3. "Weihnachtsmänner küsst man nicht"
    Lesen unsere "Großen" in der Schule ganz gerne :)

    Und passt grade Jahreszeitlich ;)

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab als Kind die 5 Freunde-Bücher und Karl-May-Bücher verschlungen. Ansonsten fallen mir noch die Bücher von Michael Ende (Die unendliche Geschichte, der Wunschpunsch usw...) ein.
    LG, Jane

    AntwortenLöschen
  5. Die Artemis Fowl Bücher sind auch ganz toll. Oder die Bücher von Cathrine Jinks: Teuflisches Genie und Teuflisches Team...der dritte Band kommt bald raus.

    Die mag ich gerne.

    Wie schön, dass dein Sohn so viel liest. So selbstverständlich ist das nämlich nicht mehr.

    AntwortenLöschen
  6. unbedingt empfehlenswert und hier vierfach schon verschlungen und immer wiedergelesen: Die Bücher von Tonke Dragt, z.B. der Goldschmied und der Dieb, der Brief für den König, Ritter Tiuri u.a.
    Und Preussler: Krabat, Lindgren: Kalle Blomquist
    das sind die Klassiker, die mir so spontan einfallen, es gibt noch soooo viele...
    Gruss
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  7. Mag er Indianer?
    Lieselotte Welskopf-Henrich - Die Söhne der großen Bärin. Schau mal bei Wikipedia. Großartig und viel realistischer als Karl May und Co.

    AntwortenLöschen
  8. "Die Jungen von Burg Schreckenstein" viele Abenteuer in der Schule ...ein bischen was über Ritterlichkeit und viel über Freundschafft. (Von Oliver Hasecamp)

    LG
    Ruby

    AntwortenLöschen
  9. Hallo! Also, wir waren letztens zu einer Autorenlesung in unserer Schule und da war Simone Klages. Die stellte ein Buch aus der Reihe "Die Detektive von Cismar" vor. Die Kinder waren ganz begeistert - von der Lesung und von dem Buch, so daß viele gleich "zugriffen", wir natürlich auch. Das ist halt eine Reihe, aber ich glaube, sie hat auch noch andere Bücher geschrieben. Spielt - wie der Name sagt - in Cismar, fast an der Ostsee. Vielleicht ist das ja etwas. Viele Grüße, Ann

    AntwortenLöschen
  10. Wäre nicht auch der erste Band von harry Potter etwas?
    Oder von Wolkow "Zauberer der Smaragdenstadt" etc.

    AntwortenLöschen
  11. Hallo, ich würde Ihnen das Buch "Despereaux" empfehlen. Die Geschichte der kleinen Maus, die anders ist als die anderen Mäuse. Wunderbar.

    Viele Grüße von einer begeisterten Mitleserin :)

    AntwortenLöschen
  12. Ich kann dir "Warrior Cats" empfehlen. Bisher sind 5 Bände in Deutschland erhältlich. Es geht um Katzenclans, welche sich in der Wildnis gegeneinander behaupten müssen. Themen wie Freundschaft, Mut, Liebe ,aber auch der Tod werden behandelt. Mein Großer ist jetzt 10 und hat alle Bände durchgelesen und liebt sie.
    Die Klassiker, welche dein Großer gelesen hat, hat meiner auch durch und für zwischendurch ist "???" bei uns auch sehr beliebt. Aber an seine "Cats" kam bisher noch keiner ran!!! Absolut empfehlenswert!!!!

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Frische Brise,

    hier meine Buchempfehlung:

    Von Goscinny/Sempé: Der kleine Nick (sprich folgende 5 Bücher: Der kleine Nick, Der kleine Nick und die Schule, Der kleine Nick und die Mädchen, Der kleine Nick und seine Bande, Der kleine Nick und die Ferien) Das sind die absoluten Klassiker, ein echter Geheimtipp!

    Die Geschichten sind lustig und zeitlos. Selbst Erwachsene mögen die Streiche des kleinen Nick. Es ist "pima" geschrieben. Für viele Lehrer ein Muss, wenn man in der Schule mit der frz. Sprache beginnt. So habe ich Lust auf Französisch beskommen. Natürlich gibt es die Bücher auch auf deutsch. Schön gebunden oder als Taschenbuch.

    Schau einfach mal rein. Die Schreibweise und die Flausen des kleinen Mannes werden Deinem Sohn bestimmt gefallen.

    Ich lese auch immer wieder gerne drin!

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  14. Also ich hab in dem Alter Krabat geliebt und immer wieder gelesen (wurde ja auch schon vorgeschlagen)
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Frische Brise,

    ein ganz tolles Buch ist "Alhambra" von Kirsten Boie. So schön geschrieben und eine spannende Geschichte. Es geht um einen Jungen, der eine Zeitreise in die Vergangenheit macht und dabei alles mögliche erlebt. Es ist, wie gesagt, spannend, toll erzählt und sogar sehr lehrreich, ohne dass es einem "auffällt", nebenbei praktisch :-).

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  16. Hallo,
    "Alhambra" kenne ich nicht, aber das Zeitreise-Motiv steckt auch in den drei Bänden der "Oskar und das Geheimnis der..."-Reihe von Claudia Frieser. Die Buchhändlerin meinte zwar, sie seien unabhängig zu lesen, mein begeisterter Junior empfiehlt aber die "richtige" Reihenfolge (verschwundene Kinder / Kinderbande / Kloster). Der letzte Band spielt in Maulbronn, Drehort des "Hildegard"-Films, die beiden anderen im Nürnberg zur Zeit Albrecht Dürers.
    Viel Erfolg bei der Suche!
    Anne

    AntwortenLöschen
  17. Meine Empfehlung: "Das geheime Benedikt-Projekt". Für etwas Ältere (vielleicht so ab 13) mit mehr Englischkenntnissen durchaus auch im Original, das lässt sich flüssig lesen. Hauptperson ist ein Junge im Alter Ihres Jungen, die Geschichte ist ein wenig skurril aber nicht fantasy-mäßig. Meine 10jährige verschlingt es geradezu, zum Glück gibt's noch einen zweiten Band. Schön, wenn Kinder so viel lesen, dass es schwierig wird, was schönes zu finden...
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  18. Quark, da ist was bei mir durcheinander Gelaufen. Heißt natürlich "Die geheime Benedict-Gesellschaft". Murks!

    AntwortenLöschen
  19. Ich las vor nicht allzu langer Zeit von Kai Meyer die Die fließende Königin, das steinerne Licht und das gläserne Wort. Sehr schöne Romane für Jugendliche und auch Erwachsene, die in einem phantastischen Venedig bei den Spiegelmachern spielen...

    AntwortenLöschen
  20. Guck Dir mal "The City of Bones" an
    http://www.amazon.de/Bones-Chroniken-Unterwelt-Cassandra-Clare/dp/3401061321/ref=pd_bxgy_b_img_b
    ist zwar ab 12 Jahren, aber wenn er die Drei ??? schon durch hat...

    AntwortenLöschen
  21. Unser 10jähriger verschlingt u. a. die Bücher von Walter Moers. Allesamt. Angefangen hat es mit den 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär.

    AntwortenLöschen
  22. Also alles, was mein Kind und ich nennen würden, wurde hier schon genannt.
    Ich schaue im Moment öfter bei www.kinderbuch-couch.de
    Vielleicht kann Dir das ja helfen.

    AntwortenLöschen
  23. Meine Söhne haben die Bücher aus der Bert Reihe geliebt. "Berts gesammelte Katastrophen" (ab 10) von Jakobsson und Sören erschienen im Oetinger Verlag ist der erste Band.

    Viele Grüße
    von einer stillen Mitleserin

    AntwortenLöschen
  24. Hallo,

    ich kann die Septimus Heap-Reihe von Angie Sage empfehlen. Bisher 4 Bücher auf Deutsch, eines auf Englisch, was es sicher auch bald auf Deutsch gibt.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...