Donnerstag, 19. November 2009

Und ...

....deshalb gibts heute schön warme Suppe mit Kartoffeln, Pastinake, Möhre und Kürbiskönig. Lecker! Wärmt von innen, gibt Flüssigkeit und Kindheitserinnerungen.
Wenn ich als Kind krank war, hatte ich eine Glocke am Bett. Die Glocke, mit der am Heiligen Abend vor der Bescherung geläutet wurde. Wenn ich etwas brauchte, kam meine Mutter und brachte mir alles, was ich wollte. Meistens wollte ich warmen Schokoladenpudding essen. Ich lag in meinem Bett und konnte von dort aus den Himmel sehen und Wolken zählen. Am Nachmittag kamen Klassenkameraden vorbei und brachten die Hausaufgaben.
Einmal war ich an Weihnachten krank. Ich durfte auf dem Sofa im Wohnzimmer liegen und den ganzen Tag Märchenfilme gucken.
Irgendwie war es doch schön, so umsorgt zu werden. Was eine Mutter so durchmacht, wenn ihre Kinder krank sind, weiß ich erst jetzt. Und ist man selber auch noch krank, ist das nicht schön.




Kommentare:

  1. Gute Besserung an dieser Stelle auch nochmal von mir!

    Deine Erinnerungen ans Kranksein in der Kindheit sind ähnlich zu meinen, nur dass ich keine schöne Glocke besaß und auch nicht warmen Schokoladenpuddig essen durfte. Ich machte es mir mit vielen Büchern und Hühnersuppe gemütlich. Aber auch ich wurde rund um die Uhr umsorgt, was ich herrlich fand.

    Viele Grüße aus Niedersachsen

    AntwortenLöschen
  2. Gute Besserung schick ich in den Norden!!Eine wirklich doofe Jahreszeit.

    Als ich als Kind krank war gab es auch immer was "gutes" zumindest trinke ich es gerne und es ist gesund. Nun ja mein Mann sagt da immer Bä...aber irgenwie hilft es. Heiße Milch mit Butter und Knoblauch ;O))

    Viele Grüße
    JO

    AntwortenLöschen
  3. Ich wünsche dir auch weiterhin gute Besserung - du Ärmste... die beste Krankheit taugt halt nix und als Mama kann man eigentlich gar nicht richtig krank sein. Das heißt, man kann schon krank sein, aber man kann sich eben leider nicht so schonen wie man das eigentlich tun sollte, um schnell wieder gesund zu werden.

    Kürbiskönig - das habe ich auch noch nicht gehört, die Gewürzmischung hört sich auf jeden Fall sehr vielversprechend an!

    Werd gesund und sei lieb gegrüßt,

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Kerstin, ich wünsche Euch gute Besserung. Die Suppe hat bestimmt super geschmeckt, obwohl ich Kürbiskönig nicht kenne. Ich muß mal bei nächsten Einkauf darauf achten.
    Wenn ich früher krank war durfte ich in der Küche auf der Couch liegen mit einem dicken Kissen im Rücken und einer kuscheligen Wolldecke. Das fand ich immer schön und wenn meine Mama dann vom Einkauf wiederkam, hatte sie mir immer eine Kleinigkeit mitgebracht.
    LG Micha

    AntwortenLöschen
  5. Das sind wirklich schöne Kindheitserinnerungen. Mütter sind einfach nicht zu ersetzen. Daran muss man sich immer wieder erinnern, wenn man wieder einmal an sich als Mutter zweifelt.

    Das Gewürz habe ich in unserem Bio-Laden auch schon gesehen. Die Verpackung gefiel mir so gut. Ist das Suppenrezept von der VErpackung entnommen, oder ist es auch eine Kindheitserinnerung?

    AntwortenLöschen
  6. @Leanders Mami:
    Nö, ich hab einfach alles Gemüse genommen, was ich da hatte. Kleinschnippeln, ab ins Wasser, Gewürz dazu - lecker!
    Eigenkreation sozusagen ;-)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...