Freitag, 2. Oktober 2009

Heute...

... im Fernsehprogramm:

"Das große Ost- West- Duell - Ist die Mauer wirklich weg?"
Günther Jauch will wissen: Sind wir mittlerweile wirklich ein Volk?

So lange es solche Sendungen gibt, wo zwischen Ost und West unterschieden wird, sind wir davon, glaube ich, noch weit entfernt.

Kommentare:

  1. genau!!!

    liebe Grüße und ein schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
  2. Aber ganz genau das habe ich auch gedacht, als ich von der Sendung hörte.

    Ich mag den Jauch wirklich sehr, aber dieses Format hätte er nicht machen sollen. Hat er doch gar nicht nötig.

    Auch von mir liebe Grüße und eine weiterhin gute Besserung.

    AntwortenLöschen
  3. Ich stimme dir absolut zu!
    Ich liebe ja Quiz-Sendungen. Aber die erscheint mir mehr als unnötig. Und wenig einend.

    AntwortenLöschen
  4. Ach das ist auch noch ne Quizsendung??
    Die Mauer ist ja in gewisser Weise noch da und du hast Recht mit diesen ewigen Sendungen und dem WEst-Ost Unterschied (es könnte doch auch mal ein Nord-Süd-Duell geben)wirds das auch noch ne Weile geben.

    AntwortenLöschen
  5. Du bringst es auf den Punkt. Wäre es der Fall, würde es eine solche Sendung gar nicht geben... traurig und schade...

    AntwortenLöschen
  6. Absolut überflüssig! Wie so vieles im Fernsehen.

    AntwortenLöschen
  7. Stimmt!!! :)

    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  8. wäre nun genau mein Wortlaut zum Thema gewesen ;-)

    So stimme ich zu und wünsche ein schöööönes Wochenende! Immerhin scheint gerade die Sonne ;-)

    LG Jule

    AntwortenLöschen
  9. Wir waren vorher schon nicht ein Volk. Ich bin ein gebürtiger Wessi, aus dem Saarland, habe aufgrund meines Berufes in vielen Bundesländern gearbeitet und bin dabei ganz unterschiedlichen Mentalitäten begegnet. Vor zehn Jahren sind wir ins Umland Berlins gezogen und hier habe ich gelernt, dass es für die Menschen manchmal wichtiger war, aus welchen Kiez sie kamen, als sich zu einer "deutschen" Gemeinschaft zugehörig zu fühlen? Was ist das eigentlich für ein absurder Wahn, die Menschen dieses Staates in Lager, Gruppen und Himmelsrichtungen einzuteilen. Früher, bei "uns" im Westen gab es der Nord-Süd-Gefälle - jetzt gibt es das Ost-West-Gefälle. Die Medien übertreffen sich gegenseitig in Zuschreibungen, die mich nur noch abstoßen.
    Und solche Sendungen sind lediglich die Spitze des Eisberges. Wir haben Freunde in Hamburg, München, Leipzig, Dresden, Berlin, in Österreich, in Frankreich und in England - und überall leben Menschen, die uns ähnlich oder fremd sind. So ist Gemeinschaft nun mal, egal wie groß man die Grenzen zieht.
    Verbindende Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...