Freitag, 18. September 2009

Der Blogger an sich...

... ist ein besonders liebenswerter Mensch.
Kommunikativ, offen, freundlich, belesen, kreativ, koch- back- näh- und bastelsüchtig...
Bis jetzt habe ich nur positive Erfahrungen mit Bloggern gemacht. Ich durfte schon so einige kennenlernen.
Liegt es daran, daß nur besonders nette Menschen einen Blog betreiben? Sicher liegt es auch daran, daß man sich irgendwie einen kleinen virtuellen Freundeskreis zulegt. Ich lese ja nicht jeden Blog. Ich suche mir natürlich Blogs aus, mit denen ich etwas gemeinsam habe, wo die Lebenssituation ähnlich ist, wo man sich etwas zu sagen hat.
Seit ich einen Blog habe, bekomme ich plötzlich wieder mehr echte Post. Richtige Briefe und auch schöne Päckchen. Klingt absurd, ist aber so. Hinter den virtuellen Bekanntschaften stecken nämlich immernoch echte Menschen. Manchmal möchte man sich gegenseitig zum Geburtstag, zum Baby, zu Weihnachten etc. alles Gute wünschen, manchmal hat man in einem Blog etwas gewonnen, manchmal sieht man etwas Nettes in einem Geschäft und verschickt es an den Bloggermenschen, an den man da gedacht hat.

Gerade habe ich ein tolles Päckchen bekommen. Bei Yvonne habe ich einen süßen Stoff gewonnen. Sie wohnt auch in Hamburg. Da wir ganz neu in der Stadt sind, hat sie uns ein Willkommenspaket gepackt mit Hamburger Labskaus und Unmengen an Broschüren von Theatern, Tierparks, Museen, den Verkehrsbetrieben... Toll! Da habe ich mich richtig drüber gefreut. Vielen, vielen Dank dafür!

Und gestern hatte ich Besuch von der Trällertrulla. Sie ist letztes Jahr von Hamburg (aus meinem neuen Stadtteil!) nach Berlin (in meinen alten Stadtteil!) gezogen und ist diese Woche in der Stadt, um hier zu trällern. Da hatten wir natürlich viel zu erzählen und die Zeit ging viel zu schnell rum. Ich bin mir ganz sicher, daß es nicht das letzte Mal war, daß wir uns gesehen haben. Vielen Dank für Deinen Besuch!


Es ist wirklich eine wundersame Sache, dieses Blogding. Alte Freunde oder die Familie können damit nichts anfangen. Manche haben hier noch nie reingeschaut. Und viele können sich nicht vorstellen, daß man "im Internet" Leute kennenlernen kann. Und warum "das überhaupt sein muß". Anfangs hab ich immer versucht, das zu erklären, mich zu rechtfertigen. Mach ich nicht mehr.
Es macht einfach Spaß!

Kommentare:

  1. Ich freue mich, dass dir der Zusatz zum Stoff gefällt.

    Bei mir ist es genauso. Auf meiner Liste der regelmässigen Liste ist nur eine Freundin. Der Rest kann mit Blogs etc. nichts anfangen...

    AntwortenLöschen
  2. hmm, ich überlege noch was blog haben/schreiben eigentlich für Gründe hat.
    Man lernt in der Tat nette Leute kennen, man leidet mit ihnen und freut sich. Man investiert aber auch viel Zeit in einen Blog, man denkt in posts wenn einem etwas interessantes passiert. So ein blog nimmt Einfluß auf das Leben und ich bin mir noch nicht Sicher ob positiv oder negativ.
    aber nette Leute lernt man kennen....

    AntwortenLöschen
  3. Du sprichst mir aus der Seele, die Worte hätte ich jetzt auch schreiben können, denn genauso ist es. Viele meiner alten Freunde haben so gar kein Verständnis für`s Bloggen (und nicht einer von ihnen hat`s jemals ausprobiert). Da höre ich immer solche Sachen wie: „Viel zu privat, das gehört nicht ins Netz”. Oder „Freunde findet man doch nicht im Internet”. Ehrlich? Ich kann´s schon gar nicht mehr hören und bin es genauso leid wie du, mich da in irgendeiner Weise zu rechtfertigen. Ich blogge - genau wie du - weil es mir viel Spaß macht. Weil ich durch`s Bloggen schon nette Menschen kennengelernt habe, die ich in meinem Freundeskreis nicht mehr missen möchte. Wie sonst hätte ich diese Menschen kennengelernt? Wahrscheinlich wären wir uns niemals über den Weg gelaufen.

    Hach, was soll ich noch schreiben... ich setze jetzt meinen Namen hier drunter und unterschreibe jedes einzelne Wort - Bloggen ist großartig!

    Sei lieb gegrüßt von Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Na, das unterschreibe ich doch auch! LIebe Grüße und ein schönes Wochenende für Euch.

    AntwortenLöschen
  5. Das ist schon komisch... Scheint ja vielen so zu gehen :-)!

    AntwortenLöschen
  6. bloggen hat mich selbst auch verändert! zum positiven! ich finde man lebt kreativer, achtet mehr auf schöne dinge (die man dann gern mit anderen teilt) man wird offener für andere und ist nicht scheu und eigenbrödlerisch...
    das was du beschreibst kenne ich nicht nur vom bloggen, sondern auch von meinem lieblingsforum, in dem schreibe ich seit *überleg* 2002, ich habe darüber schon viele tolle Frauen kennengelernt und unglaubliche hilfsbereitschaft und anteilnahme!
    LG

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde es auch toll, wie viel Expertenwissen, Kreativität, Begeisterung durch diese ganzen Hobbyblogs zum Vorschein kommt, egal ob man jetzt übers Nähen, über den Garten oder meinetwegen die Hamsterzucht schreibt, und wie sich dann daraus ein Austausch entwickeln kann. Das ist so viel Wissen und Können, das andernfalls völlig brach liegen würde, und ich finde es gut, dass sich in den Blogs quasi jeder nach seiner Fasson ausleben kann. Ich finde es ehrlich gesagt immer ein wenig ignorant, wenn mir Bekannte erzählen, sie verstünden ja gar nicht, wie man Blogs lesen könne - "sowas interessiert mich überhaupt nicht" - denn meinen Horizont hat das Bloglesen unheimlich erweitert. Man erhält die Gelegenheit, die Welt mit den Augen eines anderen zu sehen, und das finde ich ganz wunderbar!

    In diesem Sinne schönes Wochenende ,
    Lucy

    AntwortenLöschen
  8. Das hast Du treffend formuliert!
    Sehr schön und so wahr :-)

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin ganz Deiner Meinung. Meine Freunde wissen garnicht das ich einen Blog habe, die meisten wissen glaub ich garnicht was damit gemeint ist. Mir machts total viel Spaß.
    LG Micha

    AntwortenLöschen
  10. Fantastisch geschrieben.. und weil Du einfach fantastisch schreiben kannst, bin ich immer wieder gern ein blogbesucher hier.
    liebe Wochenendgrüße
    stephi

    AntwortenLöschen
  11. Bravo, meine Liebe!
    Besser, anders, schöner, treffender hätte es niemand von uns beschreiben können!
    Danke dafür.
    Danke auch für den grandiosen Apfelkuchen, für das Euch-besuchen-und-kennenlernen-dürfen und für Deinen Blog.
    Du bist eine tolle Frau! :)

    LG, die Trulla, die heute fertig geträllert hat und morgen früh wieder zur Familie fährt.

    AntwortenLöschen
  12. "Man kann doch im Internet keine Freunde finden!"

    Wie sehr ich diesen Satz hasse und ich hab auch lang versucht, mich zu rechtfertigen. Mach ich nicht mehr - warum auch?

    Ich habe "im Internet" - oder besser dank des Internets Menschen kennenlernen dürfen, die ich sonst nie getroffen hätte und sie alle bereichern mein Leben.

    Liebe Grüße
    Chris

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...